DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Dschungelcamp 2015

Tagesaktuelle Werbung als neuer Trend?

Das Dschungelcamp ist medial momentan wieder in aller Munde. Auch in Sachen Werbung wird im Rahmen von "Ich bin ein Star – holt mich hier raus!" Neues ausprobiert: Bahlsen, einer der Werbekunden des Formats, wirbt mit tagesaktuellen Spots.

Der UP!Dater kommentiert auf Twitter die Dschungelereignisse, Foto: Bahlsen via twitter.com/Leibniz_PiCKUP

Der UP!Dater kommentiert auf Twitter die Dschungelereignisse, Foto: Bahlsen via twitter.com/Leibniz_PiCKUP

In den letzten Jahren hat sich das Dschungelcamp zu einem Zuschauermagnet gemausert und mit den positiven Zuschauerzahlen mehrten sich auch die Werbekunden bei RTL. Musste das Camp 2010 noch wegen mangelnder Sponsoren abgesagt werden, macht sich seit dem Jahr 2011 ein anderer Trend breit: Zu der guten Quote gesellen sich allerlei Unternehmen, die in den Werbepausen von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" präsent sein wollen. Dabei wird seit 2012 auch aktives Product Placement in der Show betrieben.

Morgens gedreht, abends ausgestrahlt

Dieses Jahr macht Kekshersteller Bahlsen mit seinen Werbeclips von sich reden - das Unternehmen überrascht die Zuschauer währen der Sendung mit tagesaktuellen Werbespots von PiCK UP!, die Ereignisse aus dem Camp aufgreifen. Das gelingt aufgrund der Zeitverschiebung zu Australien: Morgens kreiert und mittags gedreht wird abends der jeweilige Spot im Umfeld der Sendung ausgestrahlt. Zusätzlich werden die Clips online verlängert. Produziert werden die tagesaktuellen Spots von RTL Creation in Köln.

Kamran Wührmann, Marketing Direktor bei Bahlsen, freut sich über die neuen Wege, die in Sachen Werbung gegangen werden: "PiCK UP! ist die junge, freche Marke aus dem Hause Bahlsen, mit der wir immer wieder neue Sachen ausprobieren, [...]." Mit den tagesaktuellen Spots wird dieses Jahr in der Umsetzung noch eins obendrauf gesetzt, erklärt Wührmann weiter.

Trend mit Zukunft?

Sind tagesaktuelle Werbspots etwas, dass zukünftig öfter in Shows zu sehen sein wird? Prof. Dr. Franco P. Rota vom Studiengang Werbung und Marktkommunikation meint dazu: "Diese aktuellen Spots machen nur in 'Live'-Aufzeichnungen Sinn, beziehungsweise sind technisch nur machbar, wenn ein Zeitversatz zwischen Aufzeichnung und Sendung besteht. Zudem ist es aus Kostengründen und aus Gründen der Tonality der Spots wichtig, dass es eine Reihe dieser aktuellen Inhalte gibt. Damit steigt die Glaubwürdigkeit und eine Marke oder das Produkt bleiben stilistisch konsistent."

 

Quellen:
www.ip.de
www.pickup.de
www.wuv.de

Kristina Simic

VERÖFFENTLICHT AM

27. Januar 2015

KONTAKT

Prof. Dr. Franco Rota

Werbung und Marktkommunikation

Telefon: 0711 8923-2001

E-Mail: rota@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren