DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Die Alumni der HdM, Teil 26

Von der Agentur ins Familienunternehmen

Die 29-jährige Anna Eberlein studierte bis 2013 Audiovisuelle Medien (Bachelor) und Elektronische Medien (Master) an der Hochschule der Medien (HdM). Heute arbeitet sie als User Experience Consultant bei der Münchner Agentur Facit Digital. Sie berät digitale Marken und erforscht das Verhalten der Nutzer.

HdM-Alumna Anna Eberlein (Foto: privat)

HdM-Alumna Anna Eberlein (Foto: privat)

Die Studienwahl schien für Anna Eberlein zunächst wie eine beliebige Zusammenstellung ihrer vielfältigen Interessen. Während ihres Bachelorstudiums lernte sie zu programmieren und Filme zu entwickeln. Im Masterstudium entschied sie sich für Fächer rund um die Themen Interface Design, Web Usability und Online Konzeption. Erste praktische Erfahrungen in der User Experience Forschung sammelte sie im Fach Web Usability bei Prof. Dr. Huberta Kritzenberger. Dort führte sie ihren ersten Test mit Eyetracking durch.

Heute weiß Anna Eberlein, dass genau dieses breite Spektrum und ihr Interesse für digitale Medien hilfreich sind für ihre aktuelle Tätigkeit. Derzeit arbeitet die gebürtige Fränkin bei der Agentur Facit Digital in München, die auf User-Experience-Forschung und -Beratung für digitale Medien spezialisiert ist. Anna Eberlein genießt dort vor allem die unkomplizierte und agile Zusammenarbeit in ihrem kleinen Team.

Im Juni wird sie wieder in ihre fränkische Heimat zurückkehren. Im mittelständischen Familienunternehmen wird Anna Eberlein die Leitung für die Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen übernehmen. "Auch für diese Aufgabe sehe ich mich wegen meines interdisziplinären Studiums gut gewappnet, da ich die Möglichkeit hatte, viele Vorlesungen im Fach Medienwirtschaft zu besuchen", so die ehemalige HdM-Studentin über ihre neue Aufgabe. 

Alumnisprechstunde mit ...

Name: Anna Eberlein
Alter: 29

Studiengänge an der HdM: Audiovisuelle Medien (Bachelor), Elektronische Medien (Master)
Jahr des Studienabschlusses: 2013
Thema der Abschlussarbeit: Cross Channel User Experience

aktuelle Berufsbezeichnung: User Experience Consultant 

HdM: Wie war Ihr letzter Tag als HdM-Studentin?
Anna Eberlein: Ich kann mich an meinen letzten Tag an der HdM nicht so gut erinnern, da ich in Stockholm ein Auslandssemester gemacht habe und danach direkt meine Masterarbeit bei meinem jetzigen Arbeitgeber geschrieben habe.

HdM: Wie war der erste Tag nach dem Abschluss?
Anna Eberlein: Einen Tag, nachdem ich meine Masterthesis abgegeben habe, bin ich direkt in meine neue Wohnung nach München umgezogen, daher war es ziemlich anstrengend.

HdM: Wo haben Sie in der HdM am liebsten studiert?
Anna Eberlein: Überall dort, wo ich Input bekommen habe. Ich hatte viele Interessen während des Studiums und so habe ich mir meinen Stundenplan auch sehr vielfältig gestaltet. Es fällt mir nicht leicht, das Beste zu nennen. Ich würde sagen: Die Mischung war es. Und genau diese Interdisziplinarität bringt mir jetzt im Job unglaublich viel.

HdM: Wie sieht ihr heutiger Arbeitsplatz aus?
Anna Eberlein: User-Experience-Forschung und -Beratung in einer agilen Agentur im Herzen Münchens, in einem jungen und kompetenten Team für namhafte Kunden.

HdM: Wie fing ein typischer HdM-Tag bei Ihnen an?
Anna Eberlein: Mit einem Kaffee aus der S-Bar.

HdM: Was machen Sie heute als erstes, wenn Sie anfangen zu arbeiten?
Anna Eberlein: Ich hab den Morgenkaffee aufgegeben und mache mir einen Tee, mit dem ich mich an meinen Schreibtisch setze. Dann werden die E-Mails gecheckt.

HdM: Wer war Ihr Lieblingsprof an der HdM und warum?
Anna Eberlein: Michael Weißhaupt. Seine Seminare waren gut strukturiert, er kann unglaublich gut vermitteln und hat eine ruhige und sympathische Art. Nicht zuletzt haben mich die Themen Psychologie, Personal, Organisation einfach sehr interessiert und er hat mich dazu ermutigt, den Master draufzusetzen.

HdM: Welche Vorlesung ist Ihnen am meisten hängen geblieben und warum?
Anna Eberlein: Medienmanagement bei Martin Gläser, wegen einer unglaublich intensiven Lerngruppe mit meinem Lieblingskommilitonen Marco Schneider.

HdM: Was würden Sie anders machen, wenn Sie noch einmal Studentin wären?
Anna Eberlein: Meine Studiengänge waren sehr breit gefächert. Während des Studiums habe ich mich daher immer geärgert, dass ich alles so ein bisschen kann, aber nichts so richtig. Letztendlich hat sich das aber als großer Vorteil im Berufsleben herausgestellt. Daher: Nichts.

Ann-Katrin Wieland

VERÖFFENTLICHT AM

24. März 2015

WEITERFÜHRENDE LINKS

Facit Digital

Lesen Sie auch

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren