DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Auslandsstudium

"Ergreift die Chance, rauszugehen!"

Wer das Sommersemester 2016 an einer Partnerhochschule im Ausland verbringen möchte, muss sich bis zum 31. Mai 2015 beim Akademischen Auslandsamt bewerben. Welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen und welche neuen Partnerhochschulen es gibt, erzählt Martina Schumacher.

Studium im Ausland? Anlaufstelle Auslandsamt

Studium im Ausland? Anlaufstelle Auslandsamt

Partnerhochschulen in den USA sind beliebte Ziele von HdM-Studenten

Partnerhochschulen in den USA sind beliebte Ziele von HdM-Studenten

Ende Mai ist Bewerbungsschluss. Welches sind die beliebtesten Ziele der HdM-Studenten?

Schumacher: Diese Frage stellen wir uns auch jedes Mal vor der Bewerbungsfrist. Mit der Antwort liegen wir regelmäßig daneben! Die Favoriten ändern sich von Semester zu Semester. Wenn wir vermuten, dass viele Bewerbungen für Singapur und die USA eingehen, ist plötzlich ein Ziel, an das wir gar nicht gedacht haben, Nummer 1. Wir lassen uns jedes Mal wieder überraschen.

Die HdM hat auf der ganzen Welt Partnerhochschulen. Welches Land ist Ihr Geheimtipp für den Auslandsaufenthalt?

Schumacher: In Europa ist dies nach wie vor Gent in Belgien. An die Stadt denkt erst einmal keiner. Aber alle, die dort hinfahren, sind völlig begeistert. Wir haben jetzt auch eine neue Partnerhochschule in Seoul (Südkorea), die Dongguk University, und in Vilnius (Litauen) die Gediminas Technical University. Vilnius ist eine tolle Stadt mit einer Universität, die noch von HdM Studenten entdeckt werden muss. Wir freuen uns auf die ersten Bewerbungen dafür. Neuer Partner ist auch die University of the Thai Chamber of Commerce in Bangkok, Thailand.

Welche Voraussetzungen mussen erfüllt werden, um ins Auslandssemester zu dürfen?

Schumacher: Man sollte die Sprache des Landes beherrschen und zwar so, dass man die Vorlesungen in der jeweiligen Sprache versteht. Damit ist vor allem die Unterrichtssprache gemeint. In Skandinavien laufen die Vorlesungen beispielsweise auf Englisch. Man muss nicht Norwegisch oder Schwedisch sprechen. Grundkenntnisse sind natürlich immer von Vorteil.

Ist ein bestimmter Numerus Clausus nötig für die Bewerbung?

Schumacher: Nein, Noten spielen eine untergeordnete Rolle bei der Vergabe der Plätze. Die Motivation steht im Vordergrund. Es geht darum, dass sich jemand wirklich mit dem Zielland auseinander gesetzt hat. Wichtig ist auch, wie die Inhalte mit dem Studium an der HdM zusammen passen. Noten sind eher relevant, wenn es um bestimmte Stipendien geht.

Welche Unterstützungmöglichkeiten gibt es?

Schumacher: Eine ganze Menge: Wenn Sie etwa an eine Partnerhochschule in Europa fahren, können wir Sie im Erasmus-Programm fördern. Aber auch für nicht europäische Ziele gibt es Programme, wie das Baden-Württemberg Stipendium und das Promos-Stipendium. Wir sind wirklich glücklich, dass wir so tolle Angebote haben, um die HdM-Studenten zu unterstützen.

Was sollte eine Bewerbung auf jeden Fall beinhalten?

Schumacher: Auf der Homepage des Auslandsamtes stehen alle Unterlagen, unter anderem ein Bewerbungsformular. Nötig ist ein Motivationsschreiben, eine Seite, aus der hervorgeht, warum Sie genau an diese Hochschule und in dieses Land möchten. Dieses Schreiben darf gerne auf Deutsch abgegeben werden. Außerdem wollen wir einen Lebenslauf haben, um den Bewerber ein bisschen einschätzen zu können, und einen aktuellen Notenspiegel. Der Student sollte uns auch verraten, was er der Partnerhochschule studieren möchte: Welche Fakultät, welcher Studiengang und welche Fächer kommen infrage? Ein Sprachnachweis wird ebenfalls benötigt. Da genügt der Oxford Placement Test, den man zu Beginn seines Studiums hier an der HdM macht.

Kann man sich im Auslandssemester ECTS anrechnen lassen?

Schumacher: Ja, das klappt. Bevor Sie fahren, schließen Sie mit Ihrem Studiendekan ein sogenanntes "Learning Agreement", also einen Lernvertrag. Dort wird festgehalten, was Sie im Ausland machen möchten und was angerechnet wird.

Wie kann ich mich beraten lassen, welche Hochschule am besten zu mir passt?

Schumacher: Eine sehr gute Hilfestellung sind die Berichte auf unserer Homepage. Da stehen Erfahrungen aus erster Hand, die unverblümte Wahrheit. Außerdem sollte man sich auf der Webseite der jeweiligen Hochschule informieren, oder zu uns in die Sprechzeiten kommen, dann finden wir gemeinsam die perfekt passende Hochschule.

Was geben Sie den Studenten, die jetzt neugierig geworden sind, mit auf den Weg?

Schumacher: Ergreift die Chance, rauszugehen! Das ist das Allerwichtigste. Die HdM hat so ein umfassendes Angebot, dass man im Prinzip keinen Fehler machen kann, egal, wie man sich entscheidet.

Die Fragen stellte Alisa Augustin.

VERÖFFENTLICHT AM

22. April 2015

KONTAKT

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Martina Schumacher

Akademisches Auslandsamt

Telefon: 0711 8923-2039

E-Mail: schumacher@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

Akademisches Auslandsamt

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren