DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Internationales Trickfilm-Festival

"Let's play!"

Spieleevents, Branchentreff und Diskussionsplattform - unter dem Motto "Games für Alle!" findet diese Jahr die "Game Zone" statt, erstmals im Württembergischen Kunstverein Stuttgart. Die "Game Zone" läuft vom 5. bis zum 10. Mai 2015 als Teil des Internationalen Trickfilm-Festivals. Spiele-Fans und solche, die es werden wollen, sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Kuratorin ist Sabiha Ghellal, Professorin im Studiengang Mobile Medien an der Hochschule der Medien (HdM).

"Nucleus"

"Nucleus"

Bereits zum dritten Mal haben Spielebegeisterte Anfang Mai die Möglichkeit, sich auf der "Game Zone" auszutoben und Computerspiele aller Art live zu erleben. Unter dem Motto "Games für Alle!" soll die Brücke zwischen lokal entwickelten Indie-Spielen und internationalen Blockbuster-Spielen geschlagen werden. Mit Unterstützung des Instituts für Games der HdM stehen in der "Game Zone" Computerspiele auf unterschiedlichen Plattformen zum Ausprobieren bereit. Wie im vergangenen Jahr stellt die HdM wieder zahlreiche Tablets, Computer, Laptops und Smartphones bereit, auf denen gespielt werden kann. "Die Besucher bekommen so einen spannenden Einblick in die aktuellen Entwicklungen und Trends in der Spielbranche und viele Informationen zur Geschichte von Computerspielen", sagt Prof. Sabiha Ghellal.

Zum Ausprobieren: HdM-Studenten stellen Spiele vor

Auch die Studenten der HdM laden wieder zum Spielen ein: Am 9. Mai steht ab 13 Uhr beispielsweise "HelGA", der Hochschule-electronic-Gaming-Automat bereit. Darauf kann wie auf den Automaten aus den 1980er Jahren gemeinsam gespielt werden. Gebaut hat ihn ein Team aus 15 Studenten. Die Spiele wurden ebenfalls von Studenten entwickelt. Sie erinnern an Arcade-Games, die gegen Geldeinwurf an großen Automaten in Spielhallen und Kneipen gespielt werden konnten.

HdM-Spiele zum Erleben

Neben "HelGA" stehen noch andere Spiele, die an der HdM entstanden sind, zum Ausprobieren bereit, zum Beispiel das Abenteuerspiel über den Parasiten "Nobble" und das Strategiespiel "Nucleus", bei dem so viele Solarfelder wie möglich für die eigene Partei erobert werden müssen. "Nucleus" wird auch am 6. Mai um 19 Uhr beim "Games Flash" auf der Bühne auf dem Schlossplatz vorgestellt.

Games studieren

In den Bachelorstudiengängen Audiovisuelle Medien, Medieninformatik und Mobile Medien der HdM sind Games ein Studienthema. Gestalterische, konzeptionelle und technische Lehrveranstaltungen drehen sich ums bilden, "daddeln" und unterhalten mit Spielen auf verschiedenen Plattformen. Ab Herbst diesen Jahres bietet die HdM einen Studienschwerpunkt Games im Masterstudiengang Audiovisuelle Medien und Computer Science and Media an. Bewerbungsschluss ist am 15. Juli.

 

VERÖFFENTLICHT AM

30. April 2015

KONTAKT

Prof. Dr. Sabiha Ghellal

Mobile Medien

Telefon: 0711 8923-2721

E-Mail: Ghellal@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren