DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Hochschulkooperationen

Zusammenarbeit mit der Universität Samara intensiviert

Die seit 2011 bestehende Kooperation zwischen der Staatlichen Universität Samara (Russland) und der Hochschule der Medien wurde durch eine Vortragsreihe von Prof. Dr. Richard Stang und Prof. Dr. Frank Thissen Ende Mai intensiviert. Der Ausbau der Beziehungen zwischen beiden Hochschulen galt dem Thema der "Zukunft der Universität", die ohne internationalen Studentenaustausch nicht denkbar ist.

Zur Detailansicht W.W. Assabin (Prorektor der Universität Samara), Richard Stang (HdM), Iwan Andronchew (Rektor der Universität Samara), Frank Thissen (HdM), Sergej Dubinin (von links)

W.W. Assabin (Prorektor der Universität Samara), Richard Stang (HdM), Iwan Andronchew (Rektor der Universität Samara), Frank Thissen (HdM), Sergej Dubinin (von links)

Zur Detailansicht Die Workshop-Teilnehmer mit Zertifikaten

Die Workshop-Teilnehmer mit Zertifikaten

Die Erfahrungen der HdM, entstanden aus der Fusion zweier Hochschulen, waren dabei von besonderem Interesse, da geplant ist, die Staatliche Universität Samara noch in diesem Jahr mit der Staatlichen Universität für Luft- und Raumfahrt zu fusionieren.

Mobile Medien im digitalen Zeitalter

Die Universitätsleitung und Funktionäre diskutierten mit ihren beiden Gästen bei einer Tour d'horizon am 18. Mai 2015 intensiv über die präsentierten Vorstellungen zur innovativen Universität der Zukunft. Dabei standen unter anderem auch die Herausforderungen durch das digitale Zeitalter und die mobilen Medien im Fokus. In einem Gespräch mit dem Rektor Iwan Andronchew wurden weitere zukünftige Kooperationsformen besprochen. Am 19. Mai 2015 referierte Richard Stang bei den Kollegen der Pädagogik in der Philologischen Fakultät zum Thema "Learning Spaces - Ways to Support Learning". Besondere Aufmerksamkeit fanden dabei die didaktischen Konzepte wie das projektbasierte Lernen und die angemessene Gestaltung von Lernräumen, beides Themenbereiche, an denen die russische Seite ebenfalls großes Interesse an einem Austausch hat. In einem Workshop arbeitete Frank Thissen parallel mit einer russischen Studierendengruppe, die im aktuellen Sommersemester mit Studierenden des Studiengangs Informationsdesign an der HdM eine Online-Kollaboration zu interkulturellen Themen durchführt. Die Studenten der HdM wurden an diesem Tag zur Veranstaltung per Skype zugeschaltet.

Tablets, E-Learning und didaktische Perspektiven

Neben weiteren Veranstaltungen fand im E-Learning-Center der Universität, unter der Leitung von Oksana I. Jityaeva, ein Workshop zum Thema "E-Learning im digitalen Zeitalter" statt, in dem die Arbeit mit Tablets in den Fokus genommen und didaktische Perspektiven eröffnet wurden. Von Frank Thissen wurden hier aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse aufgezeigt und gemeinsam das E-Learning-Angebot der Universität Samara analysiert und diskutiert.

Workshop für 20 Sprachdozenten aus ganz Russland

Ein Workshop zum Thema "Deutsch als Fremdsprache mit mobilen Geräten" stand im Zentrum der weiteren beiden Tage. Er fand im Sprachenlernzentrum der Universität statt, das Partner des Goethe-Instituts Moskau ist, und von Wassilij Nikitin geleitet wird. 20 Sprachdozenten aus verschiedenen russischen Städten nahmen an dem Workshop teil und erkundeten Möglichkeiten, die neuen Technologien gewinnbringend im Fremdsprachenunterricht einzusetzen. Dabei wurde auch die Bedeutung der Gestaltung von Lernräumen für das Sprachenlernen intensiv diskutiert. Ein Besuch des Jugendstil-Museums Moderna stand ebenfalls auf dem Programm, da dort die ehemalige HdM-Studentin Karolina Schneider internationale Projekte koordiniert. Neben einer Führung durch das Museum wurden auch hier Kooperationsmöglichkeiten besprochen, die in gemeinsame Projekte münden sollen. Ein erster Schritt wird die Entwicklung eines Online-Museumsführers durch Studierende des Studiengangs Informationsdesign sein. Die positive Rückmeldung und die spannenden Diskussionen unter den verschiedenen Perspektiven zeigten, dass die Kooperation mit den russischen Partner für beide Seiten von Bedeutung ist. Eine gemeinsame Übersicht über Kooperationsperspektiven verdeutlichte, dass es viele Anknüpfungspunkte einer intensiveren Zusammenarbeit gibt. Koordiniert und begleitet wurde der Aufenthalt von Prof. Dr. Sergej Dubinin, der mit Frank Thissen regelmäßig Kooperationsveranstaltungen mit russischen und deutschen Studierenden durchführt.

Prof. Dr. Richard Stang / Prof. Dr. Frank Thissen

 

VERÖFFENTLICHT AM

03. Juni 2015

KONTAKT

Prof. Dr. Richard Stang

Informationswissenschaften

Telefon: 0711 8923-3174

E-Mail: stang@hdm-stuttgart.de

Prof. Dr. Frank Thissen

Informationsdesign

Telefon: 0711 8923-3195

E-Mail: thissen@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren