DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Medien und Jugendkultur

Happy Birthday, BRAVO!

Seit fast 60 Jahren gilt sie als Wegbegleiter der Jugend: Die BRAVO. Heute vor 59 Jahren, am 26. August 1956, erschien das Jugendmagazin zum ersten Mal. Damals schmückten das Titelblatt die beiden international bekannten Schauspieler Marilyn Monroe und Richard Widmark. Heute posieren darauf Sängerinnen wie Taylor Swift oder Stars aus der deutschen YouTube-Szene.

Auf der ersten BRAVO posierten 1956 die Filmstars Marilyn Monroe und Richard Widmark.

Auf der ersten BRAVO posierten 1956 die Filmstars Marilyn Monroe und Richard Widmark.

Auf den aktuellen Covern finden sich Stars wie Sängerin Taylor Swift oder deutsche YouTuber. Fotos: Bauer Media Group

Auf den aktuellen Covern finden sich Stars wie Sängerin Taylor Swift oder deutsche YouTuber. Fotos: Bauer Media Group

Die Geschichte der BRAVO ist auch eine Geschichte des medialen Wandels. Das Magazin gilt noch heute als die größte Jugend-Zeitschrift im deutschsprachigen Raum, obwohl die Druckauflage in knapp 20 Jahren auf ein Sechstel gesunken ist. Während im Jahr 1998 noch rund 1,2 Millionen Exemplare pro Ausgabe gedruckt wurden, waren es 2015 gerade mal rund 260.000 (Quelle: Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.).

An die Stelle des gedruckten Magazins, das nie ein Jugendlicher offiziell gekauft hat, aber auf Klassenfahrten wie wild herumgereicht wurde, ist das Internet gerückt. Das zeigt sich auch bei den Idolen, die auf den Titeln und auf den Postern der Printausgabe zu sehen sind. In den 50er Jahren schwärmte die Jugend noch für die Diva Marilyn Monroe. In den 60ern hingen Schlagerstars wie Roy Black an den Wänden der Kinder- und Jugendzimmer. Jungs himmelten in den 70ern Suzi Quatro an. In den 80ern träumten Mädchen von a-ha und in den 90ern von den Backstreet Boys. Heute schmücken YouTube-Stars wie Dagi Bee und Liont die Cover der BRAVO.

Das Internet-Zeitalter

Mit dem Start des Internets ging auch die Website www.bravo.de, ursprünglich als Ergänzung zum Printmagazin und zur Fernsehsendung BRAVO TV gedacht, an den Start. Heute kümmert sich eine eigenständige Redaktion um die Inhalte, die von den Jugendlichen jederzeit auf dem Smartphone, Tablet oder PC abgerufen werden können. Zuletzt hatte die Website mehr als zehn Millionen Besucher - Tendenz steigend. Im Herbst 2014 entschied der Verlag, dass die gedruckte Ausgabe der BRAVO nicht mehr traditionell wöchentlich, sondern nur noch alle 14 Tage erscheinen soll.

Inzwischen ist die Marke wie ihre Zielgruppe multimedial aufgestellt und stets auf dem aktuellsten Stand. Bereits seit 1992 veröffentlicht die BRAVO regelmäßig den Musik-Sampler "BRAVO-Hits". Im September 2015 erscheint bereits die 90. Ausgabe mit aktuellen Songs von Avicii, Cro oder Jessie J. Bei Fan-Events und über verschiedene Social-Media-Kanäle sucht die Redaktion den Kontakt mit der Zielgruppe. Bei Facebook hat die Zeitschrift derzeit rund eine Millionen Fans, bei Twitter folgen ihr 111.000 und bei Instagram 118.000 Personen.

Sexuelle Aufklärung dank Dr. Sommer noch heute

Auf YouTube betreibt die Marke seit 2006 einen eigenen Kanal, auf dem internationale und deutsche Stars beim Interview gezeigt werden, oder YouTube-Stars zu Wort kommen. Inzwischen verfolgen fast 55.000 Abonennten die Experimente der BRAVO-Redakteure. Während 2010 ein regelmäßiges Nachrichtenformat gezeigt wurde, unterhielt vor einem Jahr der Fakten-Check die Zuschauer.

Beständigkeit bietet das beliebte "Dr.-Sommer-Team": Seit 45 Jahren beantworten Sexualaufklärer und Psychotherapeuten Fragen wie "Kann ich schwanger werden, wenn ich Sperma schlucke?" oder "Wird man vom Joggen impotent?". Der erste "Dr. Sommer", Martin Goldstein, brachte das Heft 1972 zweimal auf den Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften. In einem Interview meinte Goldstein 2012, dass die Jugendlichen heute vielleicht mehr wüssten, aber noch genauso unsicher seien. Daher war es auch nur eine Frage der Zeit, dass das "Dr.-Sommer-Team" eine eigene Rubrik auf der Website bekam und dort seit 2014 wie eh und je die Fragen der Jugendlichen beantwortet.

Quellen:
Spiegel.de
Ivw.eu
Focus.de
Bravo.de
Bauer Media Group

Fotos:
Bauer Media Group

Ann-Katrin Wieland

VERÖFFENTLICHT AM

26. August 2015

WEITERFÜHRENDE LINKS

BRAVO.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren