DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Buchveröffentlichung

Der Eigenlogik des Bildes auf der Spur

Die mediale und zwischenmenschliche Kommunikation ist stark bildgeprägt: Smartphones, YouTube und Instagram führen zu einem dramatischen Zuwachs bei der Verbreitung von Bildern und einer zunehmenden Verständigung im Medium des Bildes statt wie bisher nur über Bilder. Trotz des viel beschworenen "iconic turn" berücksichtigt die sozialwissenschaftliche Analyse die Eigenlogik von Bildern kaum. Abhilfe schaffen die Autoren der Publikation "Dokumentarische Bildinterpretation".

Das Cover des Buches

Das Cover des Buches

Oftmals erschöpft sich die Analyse von Bildern in ihrer Überführung in und ihrer Reduktion auf sprachlich erklärbaren Sinn. Eine solche Analyse verfehlt aber den genuin bildlichen Sinn, der jenseits von Sprache und Begriff liegt. Diesem Defizit begegnet die dokumentarische Film- und Videoanalyse, die Ralf Bohnsack auf Basis seiner dokumentarischen Methode und unter Rückgriff auf Konzepte aus der Kunstgeschichte entwickelt hat.

Anleitung für Bildanalysen

Seit ihrem Erscheinen 2008 dient sie als methodologische und methodische Anleitung für zahlreiche Bildanalysen. Im Oktober 2015 ist der Band "Dokumentarische Bildinterpretation. Methodologie und Forschungspraxis" erschienen, zu dessen Herausgebern - neben Ralf Bohnsack und Aglaja Przyborski - auch Prof. Dr. Burkard Michel von der Hochschule der Medien in Stuttgart gehört. Der Band umfasst neben methodischen, methodologischen und grundlagentheoretischen Fragen vor allem Beispiele der angewandten Bildinterpretation. 16 Autoren wenden die Prinzipien der dokumentarischen Bildinterpretation auf Bilder aus der Unternehmenskommunikation, der politischen Kommunikation, der Werbung und dem Journalismus, aber auch aus dem privaten und dem pädagogischen Bereich an. Sie demonstrieren dabei exemplarisch die Arbeitsschritte, die auf eine Rekonstruktion des spezifisch bildlichen Sinns zielen.

Ralf Bohnsack, Burkard Michel, Aglaja Przyborski (Hg.):
Dokumentarische Bildinterpretation: Methodologie und Forschungspraxis
Reihe Sozialwissenschaftliche Ikonologie: Qualitative Bild- und Videointerpretation, Band 4,
Opladen, Berlin & Toronto: Verlag Barbara Budrich 2015, 383 Seiten, 39,90 Euro

VERÖFFENTLICHT AM

20. Oktober 2015

KONTAKT

Prof. Dr. Burkard Michel

Werbung und Marktkommunikation

Telefon: 0711 8923-2230

E-Mail: michel@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Forschung
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren