DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Stuttgarter Medienkongress

Neue Medien, neues Erzählen

Bereits zum sechsten Mal findet am 17. November 2015 im Hospitalhof der Stuttgarter Medienkongress statt. Nach dem Motto "mEDiEN - paradiesische Zeiten?" werden dieses Jahr in vier Panel-Diskussionen die Möglichkeiten erörtert, wie digitale Medien neue Erzählformen schaffen und für Markenstrategien eingesetzt werden können.

Der Kongress findet einmal jährlich statt.
Der Kongress wird wie die Jahre zuvor von der Hochschule der Medien (HdM) und der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) organisiert. Schirmherrin ist die baden-württembergische Medienministerin Silke Krebs. Die Tagesmoderation übernimmt Isabel Hecker vom Institut für Moderation der HdM.

Ein Kongress für und von jungen Menschen

Studenten der HdM haben sich bereits im Sommersemester 2015 unter der Leitung von Prof. Dr. Boris Kühnle, Studiendekan des Studiengangs Medienwirtschaft, zusammengefunden, um den Kongress mit der LFK gemeinsam zu planen. Ein Team ist zuständig für die PR zum Kongress, das andere für die Organisation des Events. "Der Stuttgarter Medienkongress soll eine Veranstaltung sein, bei der nicht nur über junge Menschen und deren Mediennutzung gesprochen wird", so Prof. Dr. Boris Kühnle. "Sie sollen diesen auch mitgestalten und daran teilnehmen. Deshalb stellt die Mitwirkung der Studenten der HdM eine zentrale Rolle in der Planung und Durchführung des Kongresses dar."

Das HdM-Studentenfernsehen "stufe" hat für den Kongress einen Film produziert, der das Schlüsselthema "Medienparadies" aufgreift und zu Beginn der Veranstaltung läuft.

Unterwegs im Medienparadies

Den zentralen Programmpunkt am Vormittag bildet die Podiumsdiskussion um 11.10 Uhr, die sich mit der für die Medienbranche wichtigen Frage "Paradiesische Zeiten für den Journalismus?" befasst. An der Diskussion nehmen unter anderem Peter Kloeppel, Chefmoderator und -redakteur von RTL Aktuell, Achim Voeske, Geschäftsführer von Antenne 1, der frühere rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck und HdM-Student Markus Schöberl teil. Die Moderation übernimmt Prof. Stephan Ferdinand von der HdM.

2014 hatte er den Slogan "Was ihr wollt!" und beschäftigte sich mit der Analyse von Zielgruppen.
Am Nachmittag finden die vier Panels statt, in denen die zeitgenössische Medienpraxis in Deutschland näher erörtert wird. Zunächst geht es um "Fesselnde Geschichten vor der Tür oder in der Cloud". Hier unterhalten sich unter anderem Prof. Dr. Lars Rinsdorf, Studiendekan des Studiengangs Crossmedia-Redaktion der HdM, und Dr. Patrick Hünerfeld vom Südwestrundfunk über die Praxis des Storytellings in den digitalen Medien. Im zweiten tauschen sich unter anderem Mark Bürkle, Leiter von DASDING.de, und Steffen Kottkamp, Creative Director von der Europa-Park Media Company, über "Erlebnisplattformen in der Medienwelt" aus.

Die letzten beiden Panels folgen um 15.15 Uhr. Unter dem Titel "Heimat reloaded" erörtern unter anderem die SWR-Film- und Kulturchefin Martina Zöllner und Prof. Dr. Reinhard Johler von der Eberhard Karls Universität Tübingen, wie attraktiv das Heimatgefühl für die "Generation Y" geworden ist und von Medien und Marken genutzt werden kann. Bei "Shares & Likes: Der Weg ins Paradies?" erläutern unter anderem Tobias Köhler, Strategie-Leiter der Südwestdeutschen Medienholding, und Dr. Dirk Otto, Director Audience & Media Research von Sky Deutschland, wie das Medienangebot heutzutage im Internet gefunden und genutzt wird.

Der Kongress wird mit einem "Get-Together" um 16.45 Uhr abgeschlossen.

Alexandra Seidel

VERÖFFENTLICHT AM

16. November 2015

KONTAKT

Prof. Dr. Boris Kühnle

Medienwirtschaft

Telefon: 0711 8923-2246

E-Mail: kuehnle@hdm-stuttgart.de

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer. Geben Sie als Suchbegriff nur den Nachnamen ein.

DATEIANHÄNGE

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren