DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Verpackungstechnik

Vielfältiges Studium und gute Berufsaussichten

Der Bachelorstudiengang Verpackungstechnik verspricht gute berufliche Perspektiven und Aufstiegschancen. Bewerbungsschluss für das Sommersemester 2016 ist der 15. Januar 2016.

Die Studenten lernen nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis.

Die Studenten lernen nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis.

Die Studenten haben viele Projekte, an denen sie mitarbeiten können.

Die Studenten haben viele Projekte, an denen sie mitarbeiten können.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, um sich kreativ auszuleben.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, um sich kreativ auszuleben.

Eine Verpackung ist viel mehr als ein brauner Karton. Verpackungen müssen konstruiert, gestaltet und bedruckt werden. Dazu braucht man sowohl gestalterische Fantasie, als auch wirtschaftliches Denken. Und da Verpackungen aus dem Alltag schon lange nicht mehr wegzudenken sind, gibt es den ingenieurwissenschaftlichen Bachelorstudiengang Verpackungstechnik bereits seit über 40 Jahren an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart.

Mehr als ein Mittel zum Zweck

Über den Erfolg oder Misserfolg einer Verpackung entscheiden schon lange nicht mehr rein funktionale Aufgaben wie Schutz, Haltbarkeit oder Transport- und Lagerfähigkeit. Auch ökonomische und ästhetische Kriterien gehören zur Verpackungsgestaltung, denn eine Verpackung stellt den ersten Kontakt zwischen dem Kunden und dem Produkt her und muss dementsprechend ansprechend sein. Sie ist somit nicht nur Mittel zum Zweck, sondern auch ein wichtiges Kommunikations- und Marketingelement.

Als ein Highlight des Studiengangs bezeichnet Prof. Dr. Michael Herrenbauer das Verpackungs-Entwicklungs-Projekt im vierten Semester. "Die Studenten können hier von der anfänglichen Idee eines Produkts bis zur tatsächlichen Umsetzung an allem selbstständig arbeiten", sagt der Studiendekan. "Alle Phasen der Verpackungsentwicklung finden sich in diesem einen Projekt wieder."

In sieben Semestern zum Ingenieur

Das Studium der Verpackungstechnik dauert sieben Semester und ist in ein Grund- und ein Hauptstudium gegliedert. Abgeschlossen wird es mit dem Grad "Bachelor of Engineering". Die Pflichtfächer decken die drei Themenschwerpunkte Technik, Werkstoffwissenschaften und Gestaltung ab. Im Sommersemester werden 30 Studenten zugelassen, im Wintersemester sind es 40.

Der Studiengang entstand 1972 aus dem damaligen Studiengang Drucktechnik. Bis heute besteht eine enge Verbindung zu diesem Studiengang. Bewerbungsschluss für das Sommersemester 2016 ist der 15. Januar 2016. "Da der Studiengang ingenieurwissenschaftlich ausgerichtet ist, sollten die Studenten Interesse an Technik haben, aber auch ein gewisses gestalterisches Gefühl mitbringen", rät Professor Herrenbauer.

Michael Fritz studiert im ersten Semester Verpackungstechnik. Auch er ist von der Kombination aus Technik und Design überzeugt. Vor allem die technische Ausstattung der Hochschule der Medien begeistert ihn: "Die HdM ist technisch auf dem neuesten Stand. Uns Studenten stehen viele unterschiedliche Verpackungstationen und Druckmaschinen zur Verfügung", sagt Fritz. "Dadurch gibt es sehr viele Möglichkeiten kreativ zu sein."

Alisa Augustin

VERÖFFENTLICHT AM

21. Dezember 2015

KONTAKT

Prof. Dr. Michael Herrenbauer

Verpackungstechnik

Telefon: 0711 8923-2733

E-Mail: herrenbauer@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

Studiengang Verpackungstechnik

Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren