DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Lehrevaluation

Erweiterung des Evaluations-Tools der HdM

Seit vier Jahren ist das Lehrevaluations-Tool der Hochschule der Medien (HdM) im Einsatz, das den Studenten ermöglicht, die Organisation der Kurse und die Betreuung seitens der Dozenten zu bewerten. Dieses Wintersemester können die Studenten bis zum 18. Dezember 2015 auch zum ersten Mal angeben, wie hoch ihr Lernerfolg in der Lehrveranstaltung ist.

Zur Detailansicht Screenshot des Evaluations-Tools der HdM.

Screenshot des Evaluations-Tools der HdM.

Durch das Evaluations-Tool der HdM können die Studenten nicht nur vermerken, ob die Lehrveranstaltungen gut organisiert und vorbereitet sind. Sie können auch einschätzen, wie verständlich schwierige Sachverhalte von den Lehrenden vermittelt werden, und nun noch, inwieweit sich ihre Arbeitstechniken und fachlichen Kompetenzen durch die Lehrveranstaltung verbessern.

Ein System von didaktischem Wert

Prof. Dr. Lars Rinsdorf, der Evaluationsbeauftragte der HdM, erklärt: "Die Evaluation soll vor allem einen Dialog zwischen den Studenten und Lehrenden einleiten. Es handelt sich dabei nicht um eine Prüfung, sondern um die Möglichkeit, den Kollegen etwas mit auf den Weg zu geben."

Nach Befragungen der Verfassten Studierendenschaft (VS) nutzen die meisten Dozenten diese Möglichkeit und besprechen die Ergebnisse der Evaluationen in den Lehrveranstaltungen. Wie man die Ergebnisse der Evaluation interpretieren und Anregungen für die eigene Lehre ableiten kann, darum geht es seit diesem Semester im "Methodenlunch zur Evaluation" mit dem Evaluationsbeauftragten und dem Didaktikzentrum. Dieses Angebot richtet sich an alle Lehrenden, besonders aber an neuberufene Kollegen.

Die Lehrevaluationen der letzten Jahre zeigen, dass sich die HdM insgesamt sich über eine konstant positive Rückmeldung von den Studenten freuen kann. Die Weiterentwicklung des Tools und Projekte wie der "Methodenlunch" werden dies in Zukunft noch unterstützen.

Alexandra Seidel

VERÖFFENTLICHT AM

16. Dezember 2015

KONTAKT

Prof. Dr. Lars Rinsdorf

Crossmedia-Redaktion/Public Relations

Telefon: 0711 8923-2257

E-Mail: rinsdorf@hdm-stuttgart.de

Prof. Dr. Tobias Seidl

Telefon: 0711 8923-2735

E-Mail: seidl@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren