DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

"HdM Cinematography Days"

Neue Technik und Ästhetik in der Filmgestaltung

Die Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart veranstaltet am 3. und 4. Februar 2016 erstmals die „HdM Cinematography Days". An beiden Tagen der Fachveranstaltung steht ein abwechslungsreiches Programm rund um Forschungsprojekte und neue Technologien in der Film- und Fernsehbranche auf dem Programm. Gäste sind herzlich willkommen.

Am ersten "Cinematography Day" (3. Februar) geht es ab 10.00 Uhr vor allem um die ästhetische Diskussion der Chancen und "Risiken" für die Filmgestaltung mit neuen Technologien. Die HdM zeigt verschiedene Arbeiten zur Zukunft der Bildaufnahme und -verarbeitung: etwa zu Hochkontrastbildern, die Helligkeitsunterschiede detailreich wiedergeben ("High Dynamic Range"), zu Farbraumvergleichen und -übertragungen auf verschiedene Geräte ("Wide Color Gamut") oder Lightfield-Projekte mit vierdimensionalen Daten, die unzählige Möglichkeiten nach der Aufnahme in der Postproduktion bieten. Prof. Christian Iseli vom Department Darstellende Künste und Film der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) geht auf Analog-Digital-Vergleiche sowie die High Resolution 4K-Technologie und Higher Frame Rates ein. Der Kameramann und ehemalige HdM-Professor Rolf Coulanges steuert einen Vortrag zur Bildqualität in der digitalen Zeit bei.

Präsentationen und Ausstellung

Am zweiten "Cinematography Day" (4. Februar) folgen ab 10 Uhr Fachpräsentationen aus der Filmindustrie und parallel dazu eine ganztägige "Hands-On Ausstellung" in den Studios der HdM. Neue Produkte, von Licht über Kameras und Objektive bis hin zu Monitoren, die auch getestet werden können, zeigen unter anderem ARRI, Sony, Zeiss, Canon, RED, Dedo Weigert oder AJA. Zeit für den fachlichen Austausch und Gespräche ist eingeplant.

Veranstalter ist Prof. Stefan Grandinetti, der im Studiengang Audiovisuelle Medien Bildgestaltung für Digitale Kinematographie lehrt. Die "HdM Cinematography Days" sind ein Vernetzungsangebot für Branchenvertreter, Wissenschaftler und Studierende. Eine Fortsetzung ist geplant.

Anmeldung

Um Anmeldung zu den "Cinematography Days" auf der Webseite www.hdm-cinematography-days.de wird gebeten. Der Eintritt für Studierende und HdM-Angehörige ist frei, eine Tageskarte kostet 15 Euro. Veranstaltungsorte sind die Studioräume an der Hochschule der Medien (052, 054 und 055), Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart.

VERÖFFENTLICHT AM

27. Januar 2016

KONTAKT

Prof. Stefan Grandinetti

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2263

E-Mail: grandinetti@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren