DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Fachmesse

Hochschule der Medien auf der drupa

Vom 31. Mai bis zum 10. Juni 2016 stellt die Hochschule der Medien (HdM) Projekte, Studienmöglichkeiten und Perspektiven rund um das Thema Druck auf der Print- und Medienmesse drupa in Düsseldorf vor. Partner, Absolventen und Studieninteressierte sind herzlich eingeladen, am Hochschulstand in Halle 7A am Stand B01 vorbei zuschauen.

Buchprojekt: "Die Mase des Roten Todes"

Buchprojekt: "Die Mase des Roten Todes"

Das Cover von "Do Not Open This Book"

Das Cover von "Do Not Open This Book"

Dort präsentiert sich die HdM mit vier weiteren Hochschulen der Druck- und Medientechnik aus Deutschland. Unter dem Motto "Campus Avenue" haben HdM-Studenten unter der Leitung von Marvin Brand und Karin Lederer einen Stand entworfen, der einer gebogenen Straße gleicht und zu den sechs großen Themenbereichen der diesjährigen drupa - Commercial Print, Packaging Production, 3D-Printing, Functional Printing, Multichannel sowie Green Printing - die studentischen Projekte der verschiedenen Hochschulen zeigt. Neben der HdM sind die Bergische Universität Wuppertal, die Beuth Hochschule für Technik Berlin, die Hochschule München sowie die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig am Stand vertreten.

Spaziergang durch die Welt der Druck- und Medientechnik

Der Gemeinschaftsstand ist dieses Jahr so groß wie noch nie - er umfasst 200 Quadratmeter. Das Konzept besteht aus sechs Fotos, die eine Größe von sechs auf vier Metern haben, und mit einer hochauflösenden 60 Megapixel Hasselblad-Kamera aufgenommen wurden. Dabei deckt jedes Fotomotiv einen Themenbereich der drupa ab. Die Standkonzeption ist Teil des "Projektpraktikums 1 & 2" der Studenten der Druck- und Medientechnologie im Winter- und Sommersemester 2015/2016. Neben dem Casting für die Models, die auf den Fotos zu sehen sind, haben sich die Studenten auch um alle weiteren organisatorischen und kreativen Arbeitsschritte rund um den Messestand gekümmert. Parallel dazu ist eine Broschüre für die drupa entstanden, die sich mit der Frage beschäftigt, wie die Welt ohne Druck aussehen würde. Neben HdM-Studenten waren internationale Austauschstudenten daran beteiligt, die im Rahmen eines Minor-Programms derzeit an der Medienhochschule studieren: Von der Idee bis zum fertigen Endprodukt - sie haben bei allen kreativen Arbeitsschritten zur Erstellung eines Medienprodukts mitgewirkt.

"SINAPSE Print Simulators"

Am Stand können die Messebesucher die Exponate der Studenten anschauen und ihr Wissen in Sachen Drucktechnik testen. Das französische Softwareunternehmen SINAPSE Print Simulators hat einen Drucksimulator und mehrere Bildschirme bereitgestellt, über die Druckfehler simuliert werden. Die Teilnehmer können sie ausprobieren und versuchen, die Fehler zu erkennen.

Branchen-Experten, Absolventen und Studieninteressierte willkommen

Gäste sind herzlich an den Hochschulstand eingeladen. Sie erfahren dort mehr über Studienangebote, Projektarbeiten oder Forschungsthemen der Hochschulen, direkt von den Studenten, Dozenten und Professoren. Auch Unternehmen, die nach künftigen Fach- und Führungskräften Ausschau halten, können gerne in Halle 7a am Stand B01 vorbeischauen. Das gilt auch für Ehemalige, die erfahren möchten, wie sich ihre frühere Hochschule weiter entwickelt hat, und die im Gegenzug berichten, welche Wege sie nach dem Studium eingeschlagen haben. Zahlreiche Ausstellungsstücke aus Studienprojekten, wie etwa die Bücher "Schwaben", "Die Maske des roten Todes" oder "Do Not Open This Book" sowie weitere spannende Projekte - nicht nur aus Papier und Pappe - können bestaunt werden.

Die drupa

Die drupa ist die weltgrößte Messe der Print Media Industrie. Sie findet ab 2016 alle drei Jahre in Düsseldorf statt. Rund 1.800 Aussteller aus 50 Ländern stellen auf der Messe sämtliche Produkte und Dienstleistungen aus der Druck- und Medienindustrie vor.

VERÖFFENTLICHT AM

10. Mai 2016

KONTAKT

Das drupa-Projektteam
E-Maildrupa2016@hdm-stuttgart.de

Prof. Dr.-Ing. Gunter Hübner

Print Media Technologies

Telefon: 0711 8923-2144

E-Mail: huebner@hdm-stuttgart.de

Prof. Dipl.-Ing. Volker Jansen

Print Media Technologies

Telefon: 0711 8923-2150

E-Mail: jansen@hdm-stuttgart.de

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren