DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

"Vega Camp"

Konferenz für Visual Effects, Games, Animation und Mobile Media

Am 21. Oktober 2016 findet an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart zum dritten Mal das "Vega Camp" statt. Von 9:30 Uhr bis 18 Uhr sprechen zahlreiche Referenten über "The Future Of Media". Schwerpunkte werden bei Visual Effects (VFX), Virtual Reality (VR) und Games gesetzt. Ergänzend zu den Vorträgen stehen Workshops, "Meet and Greet-Sessions" und die Präsentation aktueller VFX-Arbeiten von Studenten der HdM auf dem Programm.

Zu den Gästen zählt unter anderem Georg Wieland, Head of Technology bei Moving Pictures Company (MPC) in London. Er übernimmt die Keynote "Can't see the jungle for the trees" und spricht über sein letztes Projekt "The Jungle Book" von den Disney Studios. Wieland gibt Einblicke in die Welt der großen Effekte-Industrie und geht auf die Zukunft des Filmemachens und VFX ein. Er ist Absolvent der HdM und war als VFX Producer bereits an Projekten wie "Captain America: The First Avenger" und "World War Z" beteiligt.

Virtuelle Realität und virtuelle Produktion

Im Rahmenprogramm geht es um die Frage, wie sich Virtual Reality weiterentwickelt und welche Möglichkeiten "Virtual Production" für die Zukunft verspricht, also die Zusammenarbeit innerhalb einer Filmproduktion im virtuellen Raum mittels Software und online Plattformen. Denn die Wahrnehmung von Realität in virtueller Umgebung eröffnet nicht nur den Nutzern und Rezipienten mittels VR-Brillen neue Welten. Auch Produzenten lassen sich davon inspirieren. VR-Inhalte sind bei Gaming Produkten angekommen, aber auch in vielen anderen Wirtschaftsbereichen, wie etwa der Automobilindustrie oder der Luft- und Raumfahrttechnik. Dank VR können neue Produkte und Technologien anschaulich präsentiert werden.

Zu den weiteren Referenten zählen zahlreiche kreative Köpfe von Unternehmen wie RISE, Pixomondo und Mackevision, darunter auch der Emmy-Preisträger und VES-Award prämierte VFX-Supervisor Jörn Großhans, ebenfalls ein Absolvent der HdM. Daniel Kondermann (Pallas Ludens Vision Lab, Heidelberg) stellt Bachelor- und Masterarbeitsthemen vor, die von interessierten Studenten in Zusammenarbeit mit dem Vision Lab bearbeitet werden können.

Von Experten lernen

Das "Vega Camp" verbindet verschiedene Fachrichtungen der audiovisuellen Branche. Studenten der HdM erhalten die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen und Trends zu informieren und gleichzeitig Kontakte zu den Professionals zu knüpfen - im interdisziplinären Kontext von VFX, Games, Animation und Transmedia. Hauptorganisatorin Prof. Katja Schmid vom Studiengang Audiovisuelle Medien der HdM findet: „Das Vega Camp ist ein erstklassiges Angebot für die Studenten, von Experten zu lernen. Besonders die Alumni der Hochschule tragen mit ihrem Erfahrungsschatz zu einem regen und offenen Gedankenaustausch bei." Neuer Programmpunkt sei in diesem Jahr die Präsentation von Themen-Vorschlägen für Abschlussarbeiten und Forschungsprojekte aus der Branche. „Davon erhoffen wir uns in der Zukunft eine fruchtbare Kooperation und eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit Firmen und Hochschulen in der Region", erläutert Schmid.

Die Veranstaltung wird von Studenten aus verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengängen der HdM organisiert, unter anderem Audiovisuelle Medien und Medienmanagement. Die Anmeldung ist ab sofort kostenlos möglich.

VERÖFFENTLICHT AM

22. Juli 2016

KONTAKT

Prof. Katja Schmid

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2217

E-Mail: katja.schmid@hdm-stuttgart.de

Ella Bachmaier
Vega Camp-Team
Telefon0176/32442388
E-Maileb052@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

Vega Camp

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren