DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Förderung

Knapp 700.000 Euro für Projekte zur Individualisierung von Studienverläufen

Zum 1. Oktober 2016 startet an der Hochschule der Medien (HdM) das Projekt "Weichen stellen - optimierte Studien-Tracks" (West-oST). Darin werden in vier Studienbereichen der HdM Modellprojekte zur Individualisierung von Studienverläufen umgesetzt. In dem Zusammenhang wird auch die zentrale Studienberatung ausgebaut. Das Vorhaben wird für zweieinhalb Jahre mit 688.000 Euro vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert.

Die HdM erhält Mittel für Projekte zur Individualsierung von Studienverläufen

Die HdM erhält Mittel für Projekte zur Individualsierung von Studienverläufen

In vier Bereichen werden Modellprojekte umgesetzt

In vier Bereichen werden Modellprojekte umgesetzt

"Unser Konzept sieht eine vorstrukturierte Individualisierung von Studienverläufen über sogenannte Studien-Tracks vor. Wir freuen uns sehr über die Förderung", erklärt Prof. Dr. Mathias Hinkelmann, der als Prorektor Lehre der Hochschule der Medien (HdM) das Projekt konzipiert und die Antragstellung verantwortet hat.

Weitere Verbesserung der Studienbedingungen

Mit dem Ansatz der "Studien-Tracks" ist es möglich, den speziellen Situationen in den Studiengängen der Hochschule gerecht zu werden, so Hinkelmann weiter. Dazu werden neben dem Regelstudienverlauf ("Regular-Track") weitere vorgezeichnete Studienverläufe definiert. Diese werden auf Basis von Tracks dargestellt und kommuniziert. Da die Studierendenschaft von der Bildungsbiographie her immer heterogener wird, sind unterschiedliche Tracks für verschieden Zielgruppen vorgesehen. Der "Regular-Track" wird um vier weitere Tracks ergänzt: einen „Support-Track" für Studenten mit fachspezifischen Förderbedarf, einen "Short-Track" für Studenten mit Kompetenzen, die zu einer Verkürzung der Studiendauer führen, einen "Fast-Track" für Studenten mit überdurchschnittlich guten Leistungen, die ein konsekutives Masterstudium anhängen wollen, und einen "Bonus-Track" für Studierende, die überdurchschnittlich gute Leistungen erbringen und direkt in eine Berufstätigkeit starten wollen. Weitere Bonus-Track Modelle, in denen etwa vertiefende Theoriemodule angeboten werden, sind ebenfalls denkbar.

Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit

"Mit dem Track-Modell werden wir einen weiteren Beitrag zur Verbesserung der Studienbedingungen und zur Bildungsgerechtigkeit an der HdM leisten", freut sich der Prorektor. Hinkelmann betont: „Nicht nur Studierende mit Förderbedarf sollen von dem Projekt profitieren. Wir wollen auch ganz explizit besonders qualifizierte Studierende fördern".

Die Modellprojekte sollen in den druck- und verpackungstechnischen Studiengängen, in den Studiengängen Mobile Medien und Medieninformatik, Bibliotheks- und Informationsmanagement sowie Online-Medien-Management umgesetzt werden. Da die Individualisierung mit einem erhöhten Beratungsbedarf einhergeht, soll auch die zentrale Studienberatung der HdM ausgeweitet werden.

VERÖFFENTLICHT AM

15. August 2016

KONTAKT

Prof. Dr. Mathias Hinkelmann

Medieninformatik

Telefon: 0711 8923-2002

E-Mail: hinkelmann@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren