DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Positive Nutzererlebnisse im Fokus

Neues Kompetenzzentrum Design4Xperience

Am "World Usability Day", dem weltweiten Aktionstag zur Förderung des Bewusstseins für nutzerfreundliche Interface-Gestaltung am 10. November 2016, wird in Stuttgart das Kompetenzzentrum Design4Xperience eröffnet. Das Zentrum wird von der bwcon GmbH in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und der Hochschule der Medien (HdM) getragen.

Das Kompetenzzentrum entsteht aus einem Forschungsprojekt

Das Kompetenzzentrum entsteht aus einem Forschungsprojekt

Es soll Unternehmen Informationen zu positiver User Experience (UX) bereitstellen. "Hier geht es nicht nur um Usability (Nutzerfreundlichkeit), sondern explizit darum, dass Wissen, Methoden und Hilfsmittel zur Gestaltung angeboten werden, um die Nutzung digitaler Produkte und Dienstleistungen zu emotional positiven und bedeutsamen Erlebnissen werden zu lassen. Die Nutzung wird deutlich positiver erlebt und kann zu stärkerer Kunden- und Nutzerbindung, Wettbewerbsfähigkeit und Einzigartigkeit führen", erläutert Dr. Michael Burmester, Professor für Usability Engineering und Gestaltung, User Experience Research an der HdM. Außerdem werden Workshops angeboten, um kleine und mittelgroße Software-Unternehmen für das Thema User Experience zu sensibilisieren. Das Projektteam unterstützt Unternehmen auch bei der Einbindung erlebniszentrierter Gestaltungsprozesse.

Ergebnis aus Forschungsprojekt

Das Kompetenzzentrum entsteht aus dem im Förderschwerpunkt "Mittelstand-Digital" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts "Design4Xperience". Grußworte zur Eröffnung sprechen Angelika Müller, Leiterin des Referats für "Mittelstand-Digital", Dr. Jürgen Jähnert (Geschäftsführer der bwcon GmbH), Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Weisbecker (stellvertretende Institutsleiterin des Fraunhofer IAO) und HdM-Rektor Prof. Dr. Alexander W. Roos. Teilnehmer des "World Usability Day" dürfen die erprobten Methoden kennenlernen und an den verschiedenen Stationen des UX-Methoden-Parcours selbst ausprobieren.

Nutzerfreundlichkeit und positives Nutzererlebnis

Der World Usability Day Stuttgart findet im Treffpunkt Rotebühlzentrum statt. Dort dreht sich zum zwölften Mal ab 11 Uhr alles um die Frage, wie man Bedienoberflächen nutzerfreundlich und emotional positiv gestaltet. Experten aus Wirtschaft und Forschung sprechen über die aktuellen Trends und innovativen Lösungen in Sachen Nutzerfreundlichkeit (Usability). Autonomes Fahren, die Zukunft ohne klassische grafische Interfaces und neue Methoden für die nutzerzentrierte Gestaltung stehen im Mittelpunkt des Aktionstages. Weltweit finden in 140 Städten Veranstaltungen rund um Usability und User Experience statt. Ziel ist es, das Bewusstsein für nutzerfreundliche Interface-Gestaltung zu stärken und Zukunftsthemen voranzutreiben.

PROGRAMM

11:00 Uhr
Eröffnung des World Usability Day (Raum: Robert Bosch Saal)

11:45 Uhr
Eröffnung des Kompetenzzentrums Design4Xperience (Raum: Robert Bosch Saal)

13:45 Uhr
UX-Methoden-Parcours des Kompetenzzentrums (Raum: Theodor-Bäuerle-Saal)

Ort:
Treffpunkt Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

VERÖFFENTLICHT AM

08. November 2016

KONTAKT

Prof. Dr. Michael Burmester

Informationsdesign

Telefon: 0711 8923-3101

E-Mail: burmester@hdm-stuttgart.de

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren