DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

22. Filmschau Baden-Württemberg

Vorhang auf für fünf HdM-Produktionen

Vom 30. November bis zum 4. Dezember 2016 sind die Stuttgarter Innenstadtkinos wieder die Anlaufstelle für Filmschaffende in Baden-Württemberg. An fünf Tagen wird ein Querschnitt der im Land entstandenen Produktionen vorgestellt. Die Hochschule der Medien (HdM) ist mit von der Partie. Fünf studentische Filme wurden in das Festivalprogramm aufgenommen.

Gleich mehrere Arbeiten von HdM-Studenten laufen im Filmschau-Programm: Am 1. Dezember um 21 Uhr ist "The Stranger" zu sehen, die Geschichte von einem jungen Mann, der im nächtlichen Wald eine unheimliche Entdeckung macht.

Datenschutz und Ausbeutung der Erde

Am 2. Dezember 2016 folgen "Update" und "Consumanity". In dem zehnminütigen Kurzfim "Update" geht es um genetischen, digitalen Datenschutz: Die Protagonistin Laura lebt ganz in der Welt der Apps und Gadgets. Diese helfen ihr, das Leben leichter zu gestalten. Als die junge Frau unvorsichtig mit ihren persönlichen Daten umgeht, hat das nicht nur Auswirkungen auf ihr Leben. In dem Stop Motion-Film "Consumanity"  produziert ein Arbeiter verschiedene Konsumgüter an seinem Arbeitsplatz. Dafür nimmt er die Ressourcen aus der Erdkugel, die über seinem Arbeitstisch schwebt. Wird er rechtzeitig merken, dass er die Erde ausbeutet und sich dabei selber kaputt macht?

Freundschaft und Abschiebung

Die Produktionen "Luminum" und "Fremde" stehen am 3. Dezember 2016 auf dem Programm. In "Luminum", um 12 Uhr zu sehen, lernt ein kleiner Roboter die Welt durch die Kraft der Freundschaft zu erleuchten. "Fremde" läuft um 20 Uhr. Dieser Film erzählt die Geschichte der beiden Schwestern Farah und Alima, die eines Nachts von der Polizei abgeschoben werden.

Die Filme der HdM-Studenten sind in den letzten drei Semestern in den Studioproduktionen der Studiengänge Audiovisuelle Medien und Elektronische Medien entstanden.

VERÖFFENTLICHT AM

22. November 2016

KONTAKT

Prof. Jörn Precht

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2247

E-Mail: precht@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren