DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Audiovisuelle Medien

Studenten gewinnen gegen Professoren

Am Dienstag, den 24. Januar 2017, fand an der Hochschule der Medien (HdM) eine Live-Gameshow im Rahmen einer Studioproduktion des Studiengangs Audiovisuelle Medien statt. Je zwei Studenten und Professoren traten auf einer Bühne in verschiedenen Quiz- und Ratespielen sowie einer Schnitzeljagd durch die HdM gegeneinander an.

Live-Gameshow: STU vs. PRO
(Fotos: Daniel Jordan)

Klicken Sie auf ein Bild um die Fotostrecke zu starten.


Punktefee Julia erklärt dem Publikum die Regeln. Bild: Daniel Jordan
Nach einer Generalprobe am Montagabend war es am Dienstag soweit: Nach einem kurzen Auflockerungsspiel mit dem Publikum und dem gemeinsamen Verfolgen der Tagesschau, traten pünktlich um 20.15 Uhr zwei HdM-Studenten gegen zwei HdM-Professoren live an, um ihre psychischen Kräfte miteinander zu messen.

Die Teams stellen sich vor

Das studentische Team setzte sich aus Chris und Vivien zusammen. Der Student im ersten Semester des Studiengangs Audiovisuelle Medien Chris mag Kässpätzle, den Film Inception und die Red Hot Chili Peppers. Vivien ist pfiffig, lustig und merkt sich so ziemlich alles. Mit vereinten Kräften traten die zwei jungen Studenten gegen das Professoren-Team an: Professor Dr. Okke Schlüter aus dem Studiengang Mediapublishing und Professor Oliver Curdt, der insbesondere für die Bereiche Tontechnik und Sounddesign im Studiengang Audiovisuelle Medien zuständig ist. Dr. Okke Schlüter hat eine Vorliebe für große Metropolen wie Moskau, Paris und New York sowie für Musik - von Elektro Pop bis hin zu klassischen Opern. Professor Oliver Curdt hingegen vergisst ebenso wie seine Kontrahentin Vivien nie etwas und wandert viel und gerne. Sein bisher höchstes Ziel: Der Chimborazo in Ecuador.

Moderiert wurde die Live-Show von Mo und Julia, der Punktefee. Eine besondere Aufgabe kam dem Publikum zuteil: Das Publikum entschied live - sowohl vor Ort als auch via Live-Stream zu Hause - wie viele Punkte jedes der fünf Spiele erhalten sollte.

Spiele mit Witz und Köpfchen

Während des ersten Spiels "Irgendwas mit Schätzen" mussten die Teams verschiedene Fakten rund um die HdM mit Zahlen untermalen. Die vom Publikum bestimmten drei Punkte gingen hierbei an das Team der Studenten. Im zweiten Spiel "Irgendwas mit Musik" durften beide Teams kurze Animationsfilme des Studiengang Audiovisuelle Medien mithilfe verschiedener Instrumente musikalisch untermalen. Hierbei gingen die vier vom Publikum bestimmten Punkte in der zweiten Runde an die nun führenden Professoren.

Das Publikum verfolgt gespannt die Live-Show. Bild: Daniel Jordan
Weiter ging es mit "Irgendwas mit Schnitzel", einer Schnitzeljagd quer durch die HdM auf der Suche nach Raum 197. Zuerst am Ziel waren Chris und Vivien, womit es 7:4 für die Studenten stand. Anschließend hielt HdM-Professor Dr. Nils Högsdal im Spiel "Irgendwas mit Vorlesung" einen dreiminütigen Vortrag, nach dem beide hochschulgemäß abgefragt wurden. Hierbei konnte sich das Auffassungsvermögen der Professoren durchsetzen, sodass weitere zwei Punkte auf das Konto des Professorenteams wanderten. Im letzten Spiel "Irgendwas mit Gemunkel" kurz vor dem Finale wurden schließlich allerlei Gerüchte rund um die HdM aufgedeckt und auch hier wanderten erneut vier Punkte auf das Studentenkonto.

Bechern im Finale

Letztendlich mündete die Live-Show in einem großen Finale rund um Viviens Hobby: "Irgendwas mit Bechern" oder Bierpong. Die amerikanische Sportart, die auch im deutschen Studentenleben einen Platz eingenommen hat, stellte die letzte Herausforderung des Abends dar. Obwohl sich die beiden Professoren in dieser Disziplin sportlich und talentiert schlugen, war es dennoch das Team der Studenten, das den Sieger des Abends darstellte.

Schließlich durften beide Teams, das Publikum sowie insgesamt 18 Studenten und vier Tutoren, die seit Semesterbeginn an der Live-Produktion beteiligt waren, um kurz vor 22 Uhr auf einen unglaublich unterhaltsamen, witzigen und interessanten Abend rund um die HdM zurückblicken. Für alle, die die Sendung verpasst haben, werden die Highlights der Show auf Youtube veröffentlicht.

Isabelle Knapp

VERÖFFENTLICHT AM

25. Januar 2017

Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren