DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Kurzmeldung

Börsengang von Snap Inc.

Am Donnerstag, den 02.03.2017 ging Snap Inc. an die Börse. Mit der Ausgabe von Aktien im Wert von rund 3,4 Milliarden Dollar und deren direktem Kursanstieg um 44% am ersten Tag wurde der Hype rund um Snapchat erstmal bekräftigt.

Ein paar Tage nach dem Börsengang folgt nun die Ernüchterung: Finanzexperten halten die Aktie für völlig überbewertet, die Snap-Aktie stürzte unter den Ausgangswert. Die Probleme waren jedoch bereits vor dem Börsengang bekannt. Die nur langsam ansteigenden Nutzerzahlen, Verluste trotz steigender Umsätze und die Tatsache, dass die Aktien ohne Stimmrecht ausgegeben wurden, gehören dazu. Außerdem ist Snap Inc. mit seiner App nicht mehr alleine am Markt. Bilder, die nach 24 Stunden verschwinden, werden auch bei Instagram und mittlerweile sogar bei WhatsApp verwendet, die beide zu Facebook gehören. Mit der Morphing-App Masquerade, die letztes Jahr bereits von Facebook aufgekauft wurde, werden auch die Filter, die das Gesicht verändern, nicht mehr nur bei Snapchat zu sehen sein. In den kommenden Wochen wird sich also zeigen, ob der Hype so schnell verfliegt, wie er angefangen hat, oder ob sich Snap doch neben den anderen Online-Unternehmen wie eben Facebook, Twitter oder Ebay an der Börse platzieren kann.

 

Quellen:
SZ, Börse online, Spiegel online

Ann-Kathrin Gugel

VERÖFFENTLICHT AM

07. März 2017

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren