Logo der HdM
Studium Artikel per Mail verschicken

Campus-Mooswand 01. April 2017

HdM unterstützt Kampf gegen Feinstaub

Nachdem bereits im März 2017 die erste Mooswand in Stuttgart am Neckartor aufgebaut wurde, zieht die Hochschule der Medien (HdM) nach. Am Erweiterungsbau Süd auf dem Vaihinger Campus in der Nobelstraße 10a ("Würfel“) wird ab Mai eine knapp 16 Meter hohe und sieben Meter lange Metallwand aufgebaut und mit Moosmatten behängt.

Zur Detailansicht Geplante Mooswand der Nobelstraße 10a. Foto: HdM
Geplante Mooswand der Nobelstraße 10a. Foto: HdM

Die ersten Daten der Mooswand, die an der viel befahrenen Cannstatter Straße (B14) befestigt wurde, sind mittlerweile ausgewertet und fallen äußerst positiv aus. Wie zuvor von vielen Wissenschaftlern angenommen, kann Moos Feinstaubpartikel aus der Luft filtern und dadurch die Belastung reduzieren. Da die HdM einen besseren Klimaschutz als ein Ziel in ihrem neuen Leitbild verankern möchte, will sie mit gutem Beispiel vorangehen. Die Planung der Mooswand befindet sich aktuell in der Endphase; voraussichtlich am 10. Mai wird sie aufgebaut.

Deutschlands schlechteste Luft

Für den "Würfel" wird hauptsächlich das graue Zackenmützenmoos verwendet, das laut Experten besonders gut geeignet ist, die Schadstoffe aus der Luft aufzunehmen und auch abzubauen. In keiner anderen deutschen Stadt wird die Feinstaubgrenze so oft überschritten wie in der Landeshauptstadt. In der Nobelstraße fahren täglich bis zu 71.000 Fahrzeuge entlang, davon über 2000 Lastwagen. Problematisch ist auch die Lage, da der "Würfel" in einem Kessel liegt und sich dadurch die Luft nur wenig bewegen kann. Die Stadt freut sich, dass die HdM ebenfalls einen Schritt unternimmt, den Feinstaub in Stuttgart-Vaihingen zu bekämpfen. Sollte sich die neue Mooswand auch an der Medienhochschule als Erfolg erweisen, werden noch weitere HdM-Gebäude begrünt.

 

Ann-Kathrin Gugel

Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar


Hinweise zur Kommentarfunktion

Die Redaktion der HdM-Website freut sich über Ihre konstruktiven Kommentare - ob kritisch, lobend oder neutral. Wir behalten uns vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen.

Die Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihres Kommentars folgende Regeln:

  • Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars.

Termine

Weitere Termine im HdM-Kalender

IDEA Seminar in Outlook eintragen 28.04.2017 - 29.04.2017 IDEA Seminar mehr

Social Listening in Outlook eintragen 02.05.2017 Social Listening mehr

HORADS 88,6 Radio-Infoabend in Outlook eintragen 03.05.2017 HORADS 88,6 Radio-Infoabend mehr

Ringvorlesung zu aktuellen Themen aus der Welt der Medien in Outlook eintragen 10.05.2017 Ringvorlesung zu aktuellen Themen aus der Welt der Medien mehr

Zukunftstechnologien der Druck- und Medienindustrie in Outlook eintragen 11.05.2017 Zukunftstechnologien der Druck- und Medienindustrie mehr

Masterinfotag  in Outlook eintragen 12.05.2017 Masterinfotag mehr

Ringvorlesung zu aktuellen Themen aus der Welt der Medien in Outlook eintragen 17.05.2017 Ringvorlesung zu aktuellen Themen aus der Welt der Medien mehr

Zukunftstechnologien der Druck- und Medienindustrie in Outlook eintragen 18.05.2017 Zukunftstechnologien der Druck- und Medienindustrie mehr

Weitere Termine im HdM-Kalender

© Hochschule der Medien 2017 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login