DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Studieren. Wissen. Machen.

Kurzmeldung

Was Millennials von Medien erwarten

Am 12. April 2017 präsentierte der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) eine qualitative Studie zum Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Im Fokus standen hierbei die sogenannten Millennials, das heißt, die Generation der 15- bis 35-Jährigen.

Aus der Studie ging hervor, dass sich junge Menschen nach einer regelmäßigen konzentrierten Dosis hochwertiger Medieninhalte auf dem Smartphone sehnen. Die Generation der Millennials sei gesellschaftspolitisch stark interessiert und hinterfrage journalistische Nachrichtenquellen durchaus kritisch. Man wünsche sich allerdings weniger aufdringliche Informationsangebote im Netz, die seriöse und verlässliche Informationen enthalten. Die Informationen erreichen die jungen Menschen allerdings fast nur noch in digitaler Form. Soziale Medien spielen hierbei eine immer wichtigere Rolle. Die Verlage müssten die sozialen Medien dementsprechend stärker für ihre Angebote nutzen und in den Redaktionen ein stärkeres Gespür für innovatives digitales Storytelling entwickeln. Nach Auffassung des BDZV zeigt die Studie aber, dass die Verlage im Umgang mit den jüngeren Zielgruppen auf dem richtigen Weg seien.

Die Wissenschaftler Prof. Dr. Stephan Weichert und Dr. Leif Kramp stellten sich die Frage, was die Kontexte und Vorbedingungen der Mediennutzung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind, welche Erwartungen diese an Nachrichtenangebote haben und wie Nachrichtenanbieter die Zielgruppe für Journalismus begeistern können. Um dies herauszufinden wurden unter anderem Befragungen von Chefredakteuren, strukturierte Experteninterviews und Gruppendiskussionen durchgeführt.

Link zur Studie: www.bdzv.de/nachrichten-und-service/presse/pressemitteilungen/artikel/detail/millennials_ticken_anders/

 

Quellen: W&V, Meedia

 

 

Anna-Maria Relle

VERÖFFENTLICHT AM

21. April 2017

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren