DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Flüchtlingsreportage

HdM-Student gewinnt "Human Rights Press Award"

Die Multimedia-Reportage "Seeking refuge in Lesvos" wurde in Hongkong mit dem "Human Rights Press Award 2017" ausgezeichnet. Christoph Donauer, Student der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM), arbeitete während seines Auslandsaufenthaltes an der Dänischen Schule für Medien und Journalismus Aarhus (DMJX) gemeinsam mit Choi Wun Ting Martin an dem Projekt.

Zur Detailansicht Christoph Donauer besuchte die griechische Insel Lesbos, um sich selbst ein Bild von der aktuellen Situation zu machen.

Christoph Donauer besuchte die griechische Insel Lesbos, um sich selbst ein Bild von der aktuellen Situation zu machen.

Mehr als 100 000 Flüchtlinge strandeten während der Flüchtlingskrise 2015 auf der griechischen Insel Lesbos. In den Monaten danach geriet die Insel zunehmend aus dem Blickpunkt der Berichterstattung. "Wir konnten uns nicht vorstellen, dass sich die Lage auf der Insel so schnell verbessert hat. Also haben wir die Flüge gebucht und sind im Herbst 2016 nach Lesbos geflogen, ohne zu wissen, was uns hier wirklich erwarten würde", sagte Christoph Donauer, der momentan an seiner Bachelor-Arbeit im Studiengang Crossmedia-Redaktion schreibt.

Studenten verbringen eine Woche auf Lesbos

Zum Abschluss seines Auslandssemesters an der HdM-Partnerhochschule Danmarks Medie- og Journalisthøjskole in Aarhus, sollte er eine "problemorientierte Story in Europa" multimedial erzählen. Gemeinsam mit Choi Wun Ting Martin, ebenfalls Austauschstudent aus Hongkong, machte er sich eine Woche lang ein Bild über die Situation vor Ort.

Herausgekommen ist die multimediale Reportage "Seeking refuge in Lesvos". In dieser kommen beispielsweise deutsche und polnische Polizisten zu Wort, die für die Europäische Agentur für die Grenz- und Küstenwache (Frontex) eingesetzt sind. Aber auch der Alltag der Flüchtlinge und die Realität der geplatzten Träume werden gezeigt.

Gemeinsam die Eindrücke verarbeiten

"Die Zustände auf Lesbos sind noch immer miserabel. Es ist ein strukturelles Problem, da sich die griechische und die EU-Politik die Verantwortung gegenseitig zuweisen", sagt Christoph Donauer. Der Besuch habe ihn sehr bewegt, deswegen sei es gut gewesen, nicht alleine unterwegs zu sein. "Ich habe jeden Abend gemeinsam mit Martin über die Eindrücke geredet, die wir erlebt haben. Das hat uns sehr geholfen."

Für die Reportage wurden die Studenten mit dem "Human Rights Press Award" in der Kategorie "English University Broadcast" ausgezeichnet. Vergeben wird der Preis unter anderem von Amnesty International Hong Kong.

Maximilian Wolf

VERÖFFENTLICHT AM

29. Mai 2017

KONTAKT

Prof. Dr. Katarina Bader

Crossmedia-Redaktion/Public Relations

Telefon: 0711 8923-2689

E-Mail: baderk@hdm-stuttgart.de

Christoph Donauer
Studiengang Crossmedia-Redaktion / Public Relations
E-Mailcd040@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Erfolge
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren