DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

"Producers Day"

Kino versus Netflix

Schon 1962 hieß es anlässlich der "8. Westdeutschen Kurzfilmtage" im Oberhausener Manifest bei Filmemachern wie Alexander Kluge, Peter Schamoni und Edgar Reitz: "Der alte Film ist tot. Wir glauben an den neuen". Im Jahr 2017 müssen sich Filmschaffende der gleichen Thematik stellen. In der Filmbranche findet eine Transformation statt: Das US-amerikanische Unternehmen Netflix konkurrierte auf dem Filmfest in Cannes mit zwei Produktionen um die begehrten Palmen. Am "Producers Day" am 13. Juni 2017 an der Hochschule der Medien (HdM) vertiefen Experten das Thema Filmbranche 2.0.

Immer mehr junge Menschen streamen ihre Serien über Netflix

Immer mehr junge Menschen streamen ihre Serien über Netflix

Ab 14:15 Uhr sprechen Klaus Maeck und Torsten Lenkeit über die digitale Transformation der Filmbranche. Gäste sind in Raum 2U12 in der Nobelstraße 10 herzlich willkommen. Um Anmeldung zu der Veranstaltung per Mail an producersday@hdm-stuttgart.de wird gebeten.

Der Musikverleger und Filmproduzent Klaus Maeck ist Gründungsmitglied und Geschäftsführer der Hamburger Filmproduktionsfirma Corazón International. Maeck ist bekannt für Filme wie "Gegen die Wand", "Soul Kitchen" oder „Blutzbrüdaz". Er war Mitbegründer und langjähriger Geschäftsführer des Independent-Musikverlages "Freibank Music Publishing", wo er als Manager und Berater unter anderem die Punkband "Einstürzende Neubauten" betreute. Gründergeist bewies Maeck auch durch die Eröffnung von Hamburgs erstem Punk-Laden "Rip Off".

Torsten Lenkeit, Filmproduzent und Head-Autor, ist ausführender Produzent der Bavaria Fernsehproduktion GmbH. Dort verantwortet er derzeit "Dr. Klein" und "SOKO Stuttgart". Lenkeits Karriere begann 1998 bei "In aller Freundschaft". Fast 200 Folgen lang begleitete er die von Saxonia Media produzierte Ärzte-Serie. 2011 gehörte er zum Autoren-Team der ZDF-Daily "Herzflimmern".

Wann?
13. Juni 2017, 14.15 - 17.30 Uhr

Wo?

Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart, Raum 2U12

Anna-Maria Relle

VERÖFFENTLICHT AM

01. Juni 2017

KONTAKT

Prof. Boris Michalski

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2723

E-Mail: michalski@hdm-stuttgart.de

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren