DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Studieren. Wissen. Machen.

MediaNight

Manege frei für Medien-Talente

Es ist wieder soweit: Am 29. Juni 2017 präsentieren die Studenten der Hochschule der Medien (HdM) ab 18 Uhr, woran sie im vergangenen Semester gearbeitet haben. Die Gäste dürfen auf rund 100 Projekte aus nahezu allen Studiengängen der HdM gespannt sein. Computeranimationen, Kurz- und Dokumentarfilme, Tonproduktionen oder Software-Entwicklungen sowie Printprodukte sind in den drei Gebäuden auf dem Vaihinger Campus zu sehen.

Im Tonstudio der HdM kann man bei Cubic Music dreidimensionalen Klang erleben

Im Tonstudio der HdM kann man bei Cubic Music dreidimensionalen Klang erleben

Das Filmplakat von "Kafka - Die Verwandlung 360°"

Das Filmplakat von "Kafka - Die Verwandlung 360°"

Das Logo des digitalen Bordhandbuchs für den LKW der Zukunft

Das Logo des digitalen Bordhandbuchs für den LKW der Zukunft

Die Zeicheninitiative SketchJam stellt ihre Werke aus dem Sommersemester 2017 aus

Die Zeicheninitiative SketchJam stellt ihre Werke aus dem Sommersemester 2017 aus

Studenten des Studiengangs Audiovisuelle Medien präsentieren eine Reihe an Kurz- und Dokumentarfilmen: In der Verfilmung "Kafka - Die Verwandlung 360°" zeigen sie Literatur mithilfe einer neuen Technologie in 360°. Durch die Verschmelzung von Realfilm und Animationselementen soll die Metaphorik und Vielschichtigkeit des Kafka-Textes unterstrichen werden. In "Diffluence" ringen eine Schlange und ein Skorpion miteinander, in "Rosenstein" werden der Stuttgarter Park und das Naturkundemuseum im Zeitraffer vorgestellt. Der Kurzfilm "Nachtschicht" von Studenten der Medienwirtschaft zeigt Menschen, die bei Nacht arbeiten - vom Imbissverkäufer bis zum Bäcker.

Die App "ForeignBuddy" von Studenten des Studiengangs Mobile Medien soll das Finden von Sprachtandems im Umfeld erleichtern. Weitere Apps zum Koordinieren von Lebensmitteln, zum Gestalten der Partymusik oder für die Stuttgarter Staatsgalerie können ebenfalls getestet werden.

Digital Publishing-Studenten haben ein digitales Bordhandbuch für den LKW der Zukunft entwickelt, die Kommilitonen der Mobilen Medien bieten ein Rendezvous mit einem selbst fahrenden Auto an.

Für Augen und Ohren

Dreidimensionale Klangerlebnisse werden im Tonstudio bei Cubic Music geboten. Die Zeicheninitiative SketchJam stellt analoge Kunst aus und porträtiert MediaNight-Gäste auf Wunsch. Porträts gibt es auch bei "Cappine", in einer zu einer Fotobox umfunktionierten Telefonzelle mit Tablet, Kamera und Webcam. Der Virtual Reality-Trend wird ebenfalls wieder in zahlreichen Game-Projekten aufgegriffen. Unter anderem stellen Studenten der Medieninformatik den "VR Tempel" vor, bei dem der Spieler mithilfe einer VR-Brille Rätsel lösen muss. In einer Kooperation von mehreren Studiengängen entstand das Multiplayer-Videospiel "What the Cluck?", bei dem es darum geht, gegnerische Bauernhöfe mit Hähnen zu erobern.

Studienberatung

Studieninteressenten wird von 18 bis 20 Uhr eine Studienberatung angeboten (Raum 034, Nobelstraße 10). Alle Informationen rund um das Programm stehen unter www.hdm-stuttgart.de/medianight zur Verfügung. Die App zur MediaNight ist kostenlos im Google Play-Store und im App-Store erhältlich. Die MediaNight ist der Höhe- und Schlusspunkt des Semesters. Sie findet jedes Semester an der HdM als hochschulöffentliche Veranstaltung statt. Der Eintritt ist frei.

Anna-Maria Relle

VERÖFFENTLICHT AM

19. Juni 2017

KONTAKT

Kerstin Lauer
MediaNight-Komitee
Telefon0711 8923 2020
E-Maillauer@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

Webseite zur MediaNight
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren