DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Studieren. Wissen. Machen.

Kurzmeldung

Leseranalyse: Entscheider setzen auf Print

Die Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2017 zeigt, dass alle Tages- und Wochenzeitungen trotz der insgesamt rückläufigen Auflagen, deutlich Leser unter den Entscheidern in Wirtschaft und Verwaltung hinzugewannen. Online-Angebote und Apps büßten hingegen Leser ein. Die größten Reichweiten-Sprünge gab es für "Die Zeit", zu den wenigen Print-Verlierern gehören der "Focus" und die "Wirtschaftswoche". Nur 7 Prozent der Entscheider lesen längere Texte lieber auf dem Bildschirm.

Die LAE fand bereits zum 21. Mal statt. Sie untersucht das Leseverhalten der "echten Entscheider" in Wirtschaft und Verwaltung, so die LAE. Zu diesen zählen laut der LAE: Selbstständige oder Freiberufler mit Betrieben ab 6 Beschäftigten außerhalb der Wirtschaftszweige der klassischen Freien Berufe, Selbstständig oder freiberuflich Tätige mit Arbeitgeberfunktion in den Wirtschaftszweigen der klassischen Freien Berufe, Angestellte mit selbstständigen Tätigkeiten wie Projektleiter, Stationsarzt, Referent oder Angestellte mit Führungsaufgaben und Entscheidungsbefugnissen, sowie Beamte ab Besoldungsgruppe A14.

 

Quellen: LAE, Meedia, W&V

 

 

Anna-Maria Relle

VERÖFFENTLICHT AM

03. Juli 2017

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren