Logo der HdM
Forschung Artikel per Mail verschicken

Studie 14. Juli 2017

Digitale Transformation mit SharePoint

"SharePoint hat das Zeug, sich neben etablierten Operativsystemen wie SAP als strategische Geschäftsplattform für alle dokumenten- und kommunikationszentrierten Prozesse zu etablieren." So lautet das Ergebnis der Studie "SharePoint Workflow Spezial 2017", die Dr. Arno Hitzges, Professor im Studiengang Digital Publishing an der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) mit Wolfgang Miedl herausgeben hat.

Die Titelseite der Studie
Die Titelseite der Studie

Erste Spezialstudie zum Fokusthema Workflow

In bisher drei umfangreichen SharePoint-Anwenderstudien wurden seit 2014 der allgemeine Nutzungsgrad und die Einsatzszenarien des vielseitigen Microsoft-"Portalservers" im deutschsprachigen Raum untersucht. Mit freundlicher Unterstützung des Partners GROUP Business Software (GBS) kann nun die erste Spezialstudie vorgelegt werden, die sich ausschließlich dem SharePoint-Funktionsbereich Workflows und Geschäftsprozesse widmet. Rund 150 Unternehmensvertreter, insbesondere Entscheider, wurden zum Thema interviewt. Die Auswahl dieses Fokusthemas erfolgte nicht zufällig: Vorausgehende Studien haben gezeigt, dass Workflows als neue erfolgversprechende Einsatzszenarien in den Vordergrund rücken. Gleichzeitig aber die angebotenen Tools von Microsoft und einigen Drittanbietern nicht immer als adäquate Lösungen von den Anwendern betrachtet werden.

Die zentralen Ergebnisse

Cloud-Lösungen sind weiter auf dem Vormarsch: Im Vorjahresvergleich nutzen 14 Prozent mehr, und damit fast ein Drittel der befragten Unternehmen, die SharePoint Cloud-Suite. Auch die Einsatzbereiche von SharePoint weiten sich aus: SharePoint wird zwischenzeitlich verstärkt fachabteilungsübergreifend genutzt. Insbesondere setzt sich SharePoint in den Bereichen Vertrieb (36 Prozent), Einkauf (36 Prozent), Personalwesen (34 Prozent) und Marketing (33 Prozent) durch. Dabei stellt Microsoft aber nicht die notwendigen Funktionalitäten zur Verfügung: Rund Dreiviertel der Befragten ergänzen diese mit eigenen Workflow-Tools, insbesondere auch Drittanbieter-Lösungen. Trotzdem besteht noch umfassender Optimierungsbedarf: Der Großteil, nämlich 52 Prozent, ist eher mäßig zufrieden bis unzufrieden mit den eingesetzten Lösungen. Nicht zuletzt die vorhandene Investitionsbereitschaft im Bereich Workflow zeigt, dass hier noch ausreichend Potential für etablierte Anbieter und innovative Newcomer besteht.

Die Studie ist in gedruckter Version bestellbar. Als digitale Version steht sie zum Download zur Verfügung.

Prof. Dr. Arno Hitzges, Wolfgang Miedl
SharePoint Workflow Spezial 2017 - Digitale Transformation mit SharePoint
Erding, 2017,  28 Seiten, 49,00 Euro
ISBN 9783745089622

Kontakt

Name:
Prof. Dr. Ing. Arno Hitzges  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Professor
Studiengang:
Druck- und Medientechnologie / Digital Publishing (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Druck und Medien
Raum:
184c, Nobelstraße 10 (Technikbau)
Telefon:
0711 8923-2634
Telefax:
0711 8923-11
E-Mail:
hitzges@hdm-stuttgart.de
Name:
Sabine Meyer  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Projektmitarbeiterin
Studiengang:
Druck- und Medientechnologie / Digital Publishing (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Druck und Medien
Raum:
172b, Nobelstraße 10 (Technikbau)
Telefon:
0711 8923-2298
E-Mail:
meyers@hdm-stuttgart.de

Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar


Hinweise zur Kommentarfunktion

Die Redaktion der HdM-Website freut sich über Ihre konstruktiven Kommentare - ob kritisch, lobend oder neutral. Wir behalten uns vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen.

Die Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihres Kommentars folgende Regeln:

  • Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars.

Lesen Sie auch

Termine

Weitere Termine im HdM-Kalender

Studieninfotag 2017 in Outlook eintragen 22.11.2017 Studieninfotag 2017 mehr

Ringvorlesung zu aktuellen Themen aus der Welt der Medien in Outlook eintragen 22.11.2017 Ringvorlesung zu aktuellen Themen aus der Welt der Medien mehr

Games Day - 20 Jahre Games an der HdM in Outlook eintragen 23.11.2017  - 24.11.2017 Games Day - 20 Jahre Games an der HdM mehr

Kontaktstudium Design Thinking in Outlook eintragen 24.11.2017  - 25.11.2017 Kontaktstudium Design Thinking mehr

International Week in Outlook eintragen 27.11.2017  - 01.12.2017 International Week mehr

Innovation Day in Outlook eintragen 28.11.2017 Innovation Day mehr

34. EXIST-Workshop in Outlook eintragen 28.11.2017  - 29.11.2017 34. EXIST-Workshop mehr

TONI ERDMANN meets ProducersDAY@HdM  in Outlook eintragen 29.11.2017 TONI ERDMANN meets ProducersDAY@HdM mehr

Weitere Termine im HdM-Kalender

© Hochschule der Medien 2017 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login