Logo der HdM
Netzwerk Artikel per Mail verschicken

Daimler DigitalLife Day 2017 18. Juli 2017

Applaus für die App "Cring"

Beim dritten DigitalLife Day der Daimler AG Ende Mai 2017 wurden zehn Mitarbeiterteams im Rahmen eines Wettbewerbs eingeladen, mit ihren Ideen zum Thema "Mobilität der Zukunft" den Vorstand des Konzerns und die Mitarbeiter zu begeistern. Mit einer Wildcard durften auch die HdM-Absolventen und jetzigen Daimler-Mitarbeiter Florian Rettenmeier und Pascal Spicker mit ihrem Projekt "Cring" an den Start gehen.

Dieter Zetsche mit Florian Rettenmeier (rechts)
Dieter Zetsche mit Florian Rettenmeier (rechts)
Über 1000 Mitarbeiter der Daimler AG verfolgten den Auftritt
Über 1000 Mitarbeiter der Daimler AG verfolgten den Auftritt
Florian Rettenmeier und Pascal Spicker präsentieren "Cring" (von links, Fotos: Daimler AG)
Florian Rettenmeier und Pascal Spicker präsentieren "Cring" (von links, Fotos: Daimler AG)

"Auf der Bühne zu stehen und über 1000 Mitarbeiter applaudieren für Cring - das war schon ein beeindruckendes Gefühl." Wenn Florian Rettenmeier von dem Auftritt beim DigitalLife Day in Ludwigsburg berichtet, gerät er ins Schwärmen. Dabei kam sowohl für ihn als auch für seinen Daimler-Kollegen Pascal Spicker die Wettbewerbsteilnahme ganz überraschend. Während andere teilnehmende Teams sich in einen mehrstufigen Prozess über Wochen qualifizieren mussten, erhielten die beiden nach einem spontanen Pitch vor den Organisatoren des DigitalLife Days eine der begehrten Wildcards. "Wir waren zuversichtlich, dass Cring beim Wettbewerb begeistern kann, weil wir mit unserem Konzept die zwei grundlegenden Herausforderungen von Carsharing-Diensten in den Griff bekommen", erzählt Florian Rettenmeier, Absolvent des Studiengangs Mobile Medien der Hochschule der Medien (HdM). Die Problemfälle bestünden darin, dass immer dann, wenn der Kunde ein Auto braucht, keines in seiner Nähe sei. Außerdem gebe es viele Autos, die an ihren entlegenen Abstellorten nicht gebucht werden und deren Auslastung sehr gering sei.

Liefern und "Relocaten"

Mit dem Lösungsansatz ihrer App Cring, die sie im Rahmen eines Projekts in ihrem Studium mit einem Team von 14 Studenten bei den Professoren Dr. Ansgar Gerlicher und Dr. Wolfgang Gruel für Car2Go entwickelten, können Car-on-demand Dienste noch attraktiver werden: Mittels der Cring App lassen sich die Nutzer einfach ein Auto an ihren Wunschort liefern, wenn kein Fahrzeug in ihrer Nähe verfügbar ist. Der Kunde kann den gewünschten Lieferort und die Abfahrtszeit eingeben, einer der Cring-Fahrer macht sich auf den Weg - sogar nachts. Die Fahrer kümmern sich auch um das "Relocaten" von sogenannten "lost cars", also von Autos, die an unpopulären Orten abgestellt wurden und voraussichtlich eine ganze Zeit lang nicht bewegt werden würden.

Ziel: Pilotprojekt

Dass die Idee von Cring spannend ist, und es sich lohnt, an dem Konzept zu arbeiten, signalisierte auch der Vorstandsvorsitzende Dieter Zetsche nach dem persönlichen Gespräch mit den beiden Wettbewerbsteilnehmern beim DigitalLife Day. Nach dem positiven Feedback steht für die beiden Daimler-Mitarbeiter, die als Product Owner im Konzern ihren Arbeitsplatz direkt nach Abschluss ihres Studiums angeboten bekamen, die nächste Phase ihres Projektes an: "Unser Ziel ist es, Cring schon bald in einem Pilotprojekt in einer ausgewählten Stadt zu testen."

Eva Tilgner

Kontakt

Name:
Prof. Dr. Ansgar Gerlicher  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Professor
Studiengang:
Mobile Medien (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Druck und Medien
Raum:
313, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
Telefon:
0711 8923-2788
Telefax:
0711 8923-2188
E-Mail:
gerlicher@hdm-stuttgart.de
Name:
Prof. Dr. Wolfgang Gruel  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Professor
Studiengang:
Medienwirtschaft (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Electronic Media
E-Mail:
gruel@hdm-stuttgart.de

Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar


Hinweise zur Kommentarfunktion

Die Redaktion der HdM-Website freut sich über Ihre konstruktiven Kommentare - ob kritisch, lobend oder neutral. Wir behalten uns vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen.

Die Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihres Kommentars folgende Regeln:

  • Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars.

Lesen Sie auch

Termine

Weitere Termine im HdM-Kalender

Afterwork - Weiterbildungszentrum - Erlernen und gestalten Sie Ihre Chancen in der digitalisierten Welt in Outlook eintragen 28.09.2017 Afterwork - Weiterbildungszentrum - Erlernen und gestalten Sie Ihre Chancen in der digitalisierten Welt mehr

Deutscher Fotobuchpreis 2018 - Sitzung der Jury in Outlook eintragen 29.09.2017 Deutscher Fotobuchpreis 2018 - Sitzung der Jury mehr

Business Unplugged in Outlook eintragen 29.09.2017 Business Unplugged mehr

Sandbox Demo-Day in Outlook eintragen 29.09.2017 Sandbox Demo-Day mehr

2. Stuttgarter Verpackungsdiskurs in Outlook eintragen 06.10.2017 2. Stuttgarter Verpackungsdiskurs mehr

Erstsemester-Infomesse in Outlook eintragen 06.10.2017 Erstsemester-Infomesse mehr

Erstsemesterbegrüßung zum Wintersemester 2017/2018 in Outlook eintragen 09.10.2017 Erstsemesterbegrüßung zum Wintersemester 2017/2018 mehr

Workflow Symposium in Outlook eintragen 26.10.2017 Workflow Symposium mehr

Weitere Termine im HdM-Kalender

© Hochschule der Medien 2017 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login