DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

23. Filmschau Baden-Württemberg

Vorhang auf für HdM-Produktionen

Zum 23. Mal findet dieses Jahr die Filmschau Baden-Württemberg statt. Vom 29. November bis zum 3. Dezember werden die Stuttgarter Innenstadtkinos Schauplatz aktueller Filmproduktionen aus dem Land. Insgesamt 85 Filme können die Zuschauer auf der Leinwand verfolgen, darunter auch zwei Produktionen von Studenten der Hochschule der Medien (HdM).

"Der Dritte"

"Der Dritte"

"Shattered"

"Shattered"

Insgesamt 37 Filme sind für den Baden-Württembergischen Filmpreis nominiert. Ausgezeichnet werden die Gewinner in den vier Kategorien "Bester Spielfilm", "Bester Kurzspielfilm", "Bester Dokumentarfilm" und "Bester Animationsfilm". Die Arbeiten "Der Dritte" und "Schatten" sind im Studiengang Audiovisuelle Medien entstanden und laufen im Kurzfilmprogramm. Ebenfalls dort zu sehen ist "Yamina", eine Produktion von HdM-Absolventen. Im Wettbewerb um den Jugendfilmpreis läuft "Shattered".

Rahmenprogramm

Während der Filmschautage wird ein ergänzendes Rahmenprogramm mit Workshops, Seminaren und anderen Aktionen angeboten. Das Institut für Angewandte Narrationsforschung der HdM veranstaltet am 1. Dezember das ein "Storytelling Camp" im Kino Metropol mit interaktiven Workshops und Vorträgen zu Themen wie Unternehmensfilm, TV-Krimi-Dramaturgie und Drehbuch.

Die HdM-Filmschau-Beiträge:

  • "Der Dritte" von Tobias Schmutzler, 30. November 2017, 16 Uhr, Metropol Kino
    Unheimliche Zwischenfälle machen das Zusammenleben in der ersten gemeinsamen Wohnung für ein junges Paar zum Alptraum, der ihr Vertrauen auf die Probe stellt.
  • "Schatten" von Sandra Dettki, 1. Dezember 2017, 22 Uhr, Metropol Kino
    Erik Külper nimmt in seinem Job als Disponent einer Leitstelle tagtäglich unzählige Notrufe entgegen. Schwierige Situationen zu meistern gehört zu seinem Berufsalltag. Als Hanna Schuler wegen eines Autounfalles anruft, verändert sich sein Leben schlagartig.
  • "Yamina" von Tobias Mrosek, 1. Dezember 2017, 14 Uhr, Metropol Kino
    Yamina lebt mit ihrem kleinen Bruder Nadir und ihrem Vater seit einigen Jahren in Deutschland. Mitten in der Nacht klopft plötzlich die Polizei an der Tür. Yamina soll abgeschoben werden - allein, ohne ihre Familie.
  • "Shattered" von Arne Kasten, 1. Dezember 2017, 13.30 Uhr, Metropol Kino
    Die Einbrecherin Julia will mit David einen wertvollen Diamantring aus einer Penthouse-Wohnung stehlen. Alles ist perfekt geplant, bis der Bewohner unerwartet zurückkehrt. Als Julia und David aus ihren Verstecken hervorkommen, ist der Ring verschwunden.

VERÖFFENTLICHT AM

23. November 2017

Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren