Logo der HdM
Veranstaltungen Artikel per Mail verschicken

Jubiläum 05. Dezember 2017

Ausstellung "75 Jahre KinderMedienWelten"

Medien prägen Kindheit - und das nicht erst, seit es Fernsehen, Computer oder Smartphones gibt. Die Medienwelten der Kinder sind vielfältig und liefern ihnen Material für ihre Entwicklung. Jede Generation hat dabei ihre spezifischen Kulturen und Subkulturen entwickelt, die eine spannende Medienentwicklung spiegeln. Doch wurden Kindermedien auch immer wieder als Mittel eingesetzt, Ideologie zu vermitteln und bei Kindern zu implementieren wie zum Beispiel im Nationalsozialismus.

Das Plakat der Ausstellung
Das Plakat der Ausstellung

Die Ausstellung "75 Jahre KinderMedienWelten", die vom 8. Dezember 2017 bis zum 2. Februar 2018 in der Bibliothek der Hochschule der Medien (HdM) in der Nobelstraße 8 in 70569 Stuttgart gezeigt wird, greift diese verschiedenen Dimensionen von Kindermedien auf und ordnet sie in die Zeitläufte ein. Beginnend mit dem Einsatz von Kindermedien als Propagandainstrument der Nationalsozialisten werden die Entwicklungen exemplarisch bis heute aufgezeigt. Die Eröffnung findet am 8. Dezember 2017 um 13.30 Uhr in der Bibliothek statt. Gäste sind herzlich willkommen.

Doppel-Jubiläum

Anlass für die Ausstellung sind das 75-Jahr-Jubiläum der bibliothekarischen Ausbildung in Stuttgart, das am 8. Dezember 2017 mit einer Festveranstaltung begangen wird, und das 20-jährige Bestehen des Instituts für angewandte Kindermedienforschung (IfaK), das von dem 2005 verstorbenen Prof. Dr. Horst Heidtmann an der damaligen Hochschule für Bibliotheks- und Informationswesen gegründet wurde.

Über 4000 Ausstellungsstücke

Das IfaK, das derzeit von Prof. Dr. Richard Stang geleitet wird, verfügt über eine Sammlung von über 4.000 Exponaten, wie Grammophone und Hörmedien, Schreibmaschinen und Computer Laterna Magica und visuelle Medien sowie weitere Kindermedien, die die Entwicklung dieser medialen Kultur seit Mitte des 18. Jahrhunderts aufleben lassen. Diese einzigartige Sammlung gründet auf einer Schenkung des ehemaligen HdM-Professors Dr. Manfred Nagl, der auch Kurator der jetzt gezeigten Ausstellung ist. Richard Stang würdigt dieses Engagement: "Ohne die Sammelleidenschaft von Manfred Nagl und seine einzigartige Expertise wären viele Mosaiksteine der Geschichte der Kindermedien unwiederbringlich verloren. Dadurch verfügt die Hochschule der Medien über einen weltweit beispiellosen Schatz, der leider einen Dornröschen-Schlaf fristet und nun aber für kurze Zeit in der Ausstellung wieder lebendig wird."

Auch Manfred Nagl weist auch auf die Qualität der Sammlung hin: "Die Besonderheit dieser Sammlung liegt in der Zusammenführung der verschiedenen Objektbereiche." Sie dokumentiere unter anderem die Entwicklung und den Wandel der Kindermedien, mache Kontexte zwischen Medientechniken, Medienpräsentation und -rezeption sichtbar oder fördere den Dialog über Medien zwischen den Generationen.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Bibliothek geöffnet:
Montag bis Freitag von 9 bis 20.30 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr.

Kontakt

Name:
Prof. Dr. Richard Stang  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Professor
Studiengang:
Bibliotheks- und Informationsmanagement (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Information und Kommunikation
Raum:
I201, Nobelstraße 8 (Nobelstraße 8)
Telefon:
0711 8923-3174
E-Mail:
stang@hdm-stuttgart.de

Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar


Hinweise zur Kommentarfunktion

Die Redaktion der HdM-Website freut sich über Ihre konstruktiven Kommentare - ob kritisch, lobend oder neutral. Wir behalten uns vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen.

Die Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihres Kommentars folgende Regeln:

  • Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars.

Heute ist

Affentag

Termine

Weitere Termine im HdM-Kalender

Zukunftstechnologien der Druck- und Medienindustrie in Outlook eintragen 14.12.2017 Zukunftstechnologien der Druck- und Medienindustrie mehr

Infoveranstaltung der Zentralen Studienberatung für Studieninteressierte in Outlook eintragen 14.12.2017 Infoveranstaltung der Zentralen Studienberatung für Studieninteressierte mehr

Web&Security Day in Outlook eintragen 15.12.2017 Web&Security Day mehr

Communication Camp 2: Merry Crisis in Outlook eintragen 15.12.2017  - 16.12.2017 Communication Camp 2: Merry Crisis mehr

Ringvorlesung zu aktuellen Themen aus der Welt der Medien in Outlook eintragen 20.12.2017 Ringvorlesung zu aktuellen Themen aus der Welt der Medien mehr

DKMS-Typisierungsaktion in Outlook eintragen 10.01.2018 DKMS-Typisierungsaktion mehr

Ringvorlesung zu aktuellen Themen aus der Welt der Medien in Outlook eintragen 10.01.2018 Ringvorlesung zu aktuellen Themen aus der Welt der Medien mehr

Ringvorlesung zu aktuellen Themen aus der Welt der Medien in Outlook eintragen 17.01.2018 Ringvorlesung zu aktuellen Themen aus der Welt der Medien mehr

Weitere Termine im HdM-Kalender

© Hochschule der Medien 2017 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login