DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Weihnachtskampagnen 2017, Teil 1

Süßer die Kassen nie klingeln ...

... als in der Vorweihnachtszeit! Auch in diesem Jahr wollen große Firmen mit ihren Werbeclips das Weihnachtsgeschäft ordentlich ankurbeln. Wir haben uns die schönsten, witzigsten und emotionalsten Spots angeschaut - von deutschen (Teil 1) und internationalen (Teil 2) Unternehmen.

Penny - "Der Weg"

Zur Detailansicht
Foto: Screenshot via YouTube
Das erste Werbegeschenk legte in Deutschland Penny unter den Weihnachtsbaum. Die Supermarktkette eröffnete das Kurzfilmfestival der Werbebranche mit einem rührseligen Spot. In diesem und in der dazugehörigen Kampagne geht es um ein durchaus edles Motiv: die Versöhnung. Eine Tochter zerstreitet sich mit ihrer Mutter, es wird laut, Scherben klirren. Es folgt ein langer, beschwerlicher Weg, bei dem sogar ein furchterregender Wolf vorkommt. Doch keine Angst, am Ende steht das Happy End.

Saturn - "Anna"

Zur Detailansicht
Foto: Screenshot via YouTube
Ebenso melancholisch wie tragisch beschreibt Saturn die Geschichte von "Anna". Sie besucht ihren Vater, der an Demenz leidet, im Pflegeheim. Sein Leiden lässt sie verzweifeln. So sehr, dass sie die alten Sachen im Haus ihres Großvaters entstaubt und einen Schaltplattenspieler entdeckt. Keine Sekunde später ist "Anna" wieder im Pflegeheim und schenkt ihrem Vater eine VR-Brille. Dank dieser werden seine verblassten Erinnerungen lebendig. Damit möchte Saturn vor allem den Nutzen seiner Produkte in den Vordergrund stellen und neu definieren.

Edeka - "Weihnachten 2117"

Zur Detailansicht
Foto: Screenshot via YouTube
Edeka setzt nach den herzzerreißenden Clips "Heimkommen" und "Zeitschenken" der vergangenen zwei Jahre dieses Mal auf einen Roboter und die Liebe. Der Spot thematisiert eine Vision von einem Weihnachtsfest im Jahre 2117:Künstliche Intelligenz hat längst die Kontrolle übernommen. Menschen leben zurückgezogen in den Wäldern und für die Roboter in den Städten spielt Weihnachten keine Rolle. Bis einer von ihnen einen alten Weihnachtsfilm entdeckt und sich auf die Suche nach dem macht, was das Fest ausmacht: der Liebe.

Aldi - "Frohe Weihnachten und viel Qualität im Kühlschrank - mit ALDI."

Zur Detailansicht
Foto: Screenshot via YouTube
Auch Aldi verzichtet auf Melancholie. Stand der Auftritt 2016 noch unter dem Motto "Frohe Einfachten", heißt es bei dem Discounter diesmal deutlich schwieriger: "Jeden Tag besonders - Aldi bietet Qualität für alle". Der Clip erzählt die Vorweihnachtszeit aus der Innensicht eines Kühlschranks. Dabei soll vor allem gezeigt werden, dass das Sortiment des Discounters für jeden Geschmack etwas bietet.

Lidl - "Feiert euer Weihnachten"

Zur Detailansicht
Foto: Screenshot via YouTube
Konkurrent Lidl setzt in seiner diesjährigen Weihnachtskampagne unter dem Motto "#beautifullynormal Christmas" auf Frohsinn. Wie schon im vergangenen Jahr ließ sich die Supermarktkette ein gleichnamiges Lied komponieren. In dem Spot geht es vor allem um die kleinen Missgeschicke während der Weihnachtszeit, die jedem bekannt vorkommen. Damit möchte Lidl vermitteln, was in der Weihnachtszeit oft fehlt: Gelassenheit. Dafür rollt Lidl die Kampagne sogar in den USA und 27 europäischen Märkten aus.

Maximilian Wolf

VERÖFFENTLICHT AM

05. Dezember 2017

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Claus Dannien

am 13.12.2017 um 20:32 Uhr

Sehr geehrter Herr Wolf, Ihre Videosammlung gehört erweitert!: der aktuelle Clip von Edeka erfuhr ein postwendendes 'remake' von/durch Lidl! 'Meinen' drittsemestrigen Studis von MP7 zeigte ich heute erst Edeka, dann Lidl. Von Edeka waren sie begeistert; die Lidl-Persiflage/'Kopie' verführte sie zu deutlich mehr Emotionen, auf jeden Fall zu sehr viel Lachen. Fazit der Studies: frau/man versteht den Lidl-Clip nur, wenn der Edeka-Weihnachtsfilm bekannt ist. Gute Grüße Claus Dannien

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren