Logo der HdM
Forschung Artikel per Mail verschicken

Promovieren an der HdM, Teil 2 09. Januar 2018

"Die Verteidigung war extrem hart, aber fair"

Viele Masterabsolventen haben den Traum von einem Doktortitel, denn eine Promotion bietet die besten Voraussetzungen für eine Karriere in der Wissenschaft oder für Spitzenpositionen in Unternehmen. Eine Promotion ist das akademische Verfahren, das zur Verleihung des Doktortitels führt. Auch die Hochschule der Medien (HdM) ermöglicht ihren Absolventen und externen Interessenten die Promotion.

Zur Detailansicht Dr. Thomas Fankhauser promovierte in Kooperation mit der University of the West of Scotland. Foto: privat
Dr. Thomas Fankhauser promovierte in Kooperation mit der University of the West of Scotland. Foto: privat

Die Dissertation (wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung der Doktorwürde) erfolgt in Kooperation mit Hochschulen im In- und Ausland. Derzeit betreuen an der HdM rund 35 Professoren Promotionen. Unter den verleihenden Institutionen sind unter anderem die University of the West of Scotland (UWS), die Universitäten Tübingen und Stuttgart, die gemeinsam mit der HdM das Promotionskolleg Digital Media anbieten, sowie beispielsweise die Universität Passau, die Universität Swansea (Wales), die Universität Linköping/Norrköping (Schweden) oder die Staatliche Universität für das Druckwesen (Moskau) und die Technische Universität Xi'an in China, die kooperative Promotionen mit der HdM anbieten.

Richtig tief in ein Thema einarbeiten

Erfolgreich promoviert hat auch Dr. Thomas Fankhauser, der an der HdM im Studiengang Mobile Medien als Akademischer Mitarbeiter arbeitet. Seine Promotion erfolgte in Kooperation mit der schottischen UWS, er schloss sie bereits 2016 ab. "Ich hatte Lust, mich einmal so richtig tief in etwas einzuarbeiten. Typischerweise wird im 'normalen Arbeitsalltag' dann aufgehört, wenn es 'gerade so gut genug' ist. Das hat mir nicht gereicht", sagt Fankhauser. In seiner Dissertation beschäftigt er sich mit "Web Scaling Frameworks -  Building scalable, high-performance, portable and interoperable Web Services for the Cloud". Diese "Ultralarge Scale Systems" seien extrem große verteilte Systeme, die hinter sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter stecken, erklärt Thomas Fankhauser. Betreut wurde die Dissertation an der HdM von Dr. Ansgar Gerlicher, Professor im Studiengang Mobile Medien, sowie von drei Professoren an der UWS.

Sprechstunde mit Dr. Thomas Fankhauser ...

HdM: Wie lange haben Sie insgesamt gebraucht?
Thomas Fankhauser:
Ich habe genau die drei vorgegebenen Jahre gebraucht.

HdM: Was haben Sie aus der Promotion gelernt?
Thomas Fankhauser: 
Extrem viel über mich selbst. Einen direkten finanziellen Nutzen habe ich im fairen Vergleich wohl nicht, jedoch bin ich jetzt Experte auf meinem Gebiet.

HdM: Was ist während dieser Zeit besonders gut gelaufen?
Thomas Fankhauser:
 Die Betreuung und die Themenfindung waren super und problemlos.

HdM: Gab es schwierige Phasen?
Thomas Fankhauser:
 Schwierig war hauptsächlich die psychische Belastung. Egal ob beim Biertrinken mit Freunden oder im Urlaub - es bleibt immer ein schlechtes Gewissen, wenn man nicht an der Doktorarbeit forscht und arbeitet. Auch die ewigen, extrem pingeligen Korrekturschleifen für diverse IEEE Publikationen, die ihre Monopolstellung extrem ausnutzen, zehren sehr an den Nerven.

HdM: Wie liefen Ihre Prüfung und Ihre Verteidigung?
Thomas Fankhauser: 
Die waren extrem hart und detailiert, aber fair. In einem vierstündigen Kreuzverhör wurde im Detail auf die komplette Arbeit eingegangen. Jede Entscheidung wird kritisch hinterfragt und muss wissenschaftlich gut begründet werden können. Meine Prüfer waren Senior Lecturers von der University of Glasgow in Schottland im Bereich "Distributed Systems".

HdM: Und das alles auf Englisch?
Thomas Fankhauser: 
Das war, ist und sollte nie ein Problem sein. Ich habe auch schon meine Bachelor- und Masterarbeit in englischer Sprache geschrieben. Gerade im Bereich IT macht es einfach keinen Sinn, verschiedene Sprachen zu mischen, da es keine geographischen Grenzen gibt. Wer zum Beispiel nur auf Deutsch schreibt, hält seine Informationen vor sechs Milliarden Menschen zurük. Das ist unfair und unproduktiv.

HdM: Wie war die Promotion in den Arbeitsalltag an der HdM eingegliedert?
Thomas Fankhauser: 
Die HdM hat uns einen Tag pro Woche für die Doktorarbeit frei gegeben und uns die Reisekosten zur UWS, sowie zu Konferenzen, erstattet. Teile der Promotion habe ich dann direkt in der Lehre wieder eingesetzt, wodurch die Studenten und das Kollegium nach eigenen Angaben sehr profitiert haben.

HdM-Absolventen und Externe, die Interesse an einer Promotion haben, wenden sich mit Fragen an Prof. Dr. Nils Högsdal, Prorektor für Innovationsmanagement an der HdM.

 

Maximilian Wolf

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Promovieren an der HdM

Kontakt

Name:
Dr. Thomas Fankhauser  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Akademischer Mitarbeiter
Studiengang:
Mobile Medien (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Druck und Medien
Raum:
313, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
Telefon:
0711 8923-2742
E-Mail:
fankhauser@hdm-stuttgart.de
Name:
Prof. Dr. Ansgar Gerlicher  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Professor
Studiengang:
Mobile Medien (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Druck und Medien
Raum:
313, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
Telefon:
0711 8923-2788
Telefax:
0711 8923-2188
E-Mail:
gerlicher@hdm-stuttgart.de
Name:
Prof. Dr. Nils Högsdal  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Prorektor
Studiengang:
Medienwirtschaft (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Electronic Media
Raum:
211, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
Telefon:
0711 8923-2003
0711 8923-2725
E-Mail:
hoegsdal@hdm-stuttgart.de

Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar


Hinweise zur Kommentarfunktion

Die Redaktion der HdM-Website freut sich über Ihre konstruktiven Kommentare - ob kritisch, lobend oder neutral. Wir behalten uns vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen.

Die Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihres Kommentars folgende Regeln:

  • Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars.

Lesen Sie auch

Termine

Weitere Termine im HdM-Kalender

Konferenz Agile Verwaltung 2018 in Outlook eintragen 22.02.2018 Konferenz Agile Verwaltung 2018 mehr

"Pitch & Play Time 1st CERIecon Startup Finals Stuttgart" in Outlook eintragen 23.02.2018 "Pitch & Play Time 1st CERIecon Startup Finals Stuttgart" mehr

Absolventenfeier in Outlook eintragen 23.02.2018 Absolventenfeier mehr

HdM INTERNATIONAL CINEMATOGRAPHY DAYS in Outlook eintragen 15.03.2018  - 17.03.2018 HdM INTERNATIONAL CINEMATOGRAPHY DAYS mehr

Erstsemester-Infomesse in Outlook eintragen 16.03.2018 Erstsemester-Infomesse mehr

Vorlesungsbeginn SS 18 in Outlook eintragen 19.03.2018 Vorlesungsbeginn SS 18 mehr

Erstsemesterbegrüßung zum Sommersemester 2018 in Outlook eintragen 19.03.2018 Erstsemesterbegrüßung zum Sommersemester 2018 mehr

KarriereMarktplatz 2018 in Outlook eintragen 10.04.2018 KarriereMarktplatz 2018 mehr

Weitere Termine im HdM-Kalender

© Hochschule der Medien 2018 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login