DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Gründer

"Balance" zwischen Studium und Start-up

Alexander Falk und Valentin Scholz schreiben zurzeit ihre Bachelorarbeit im Studiengang Verpackungstechnik an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart. Nebenher betreiben sie mit selbst hergestellten "Balance-Boards" ihr eigenes Unternehmen. Mit uns haben die beiden Wahlstuttgarter über die Balance zwischen Studium und Start-up gesprochen.

Zur Detailansicht
Die "Bredder" gibt es im Onlineshop auf www.bredder-balance.de zu kaufen.
Ein Holzbrett, mit dem man auf einer Rolle balanciert: Mit ihren "Breddern" haben die Studenten gemeinsam ihr Start-up "Bredder - Balance Boards" gegründet. Seitdem produzieren sie neben dem Studium Bretter aus Holz. Die sogenannten "Balance-Boards" sind zwar bereits von anderen Herstellern auf dem Markt und somit keine neue Idee, unterscheiden sich jedoch im Design. Das Sportgerät kann verwendet werden um darauf im Trockenen das Surfen zu üben oder schlichtweg Balancetraining zu machen. Bei der Herstellung legen sie großen Wert auf die Qualität der Rohstoffe und auf die Verarbeitung. An der HdM hatten sie während des Studiums bereits viele Möglichkeiten sich auszuprobieren und die Geräte zu nutzen, um ihre Bretter vorzuschneiden. So wurde anfangs an der HdM geplottet und geschnitten - heute produzieren sie in einer Werkstatt am Marienplatz. Verkauft werden die "Bredder" in einem Online-Shop auf der unternehmenseigenen Webseite

HdM: Wie ist die Idee zu den "Breddern" entstanden?

Valentin Scholz , Foto: privat
Valentin: Alex hat die Idee aus dem Sommerurlaub in Griechenland mitgebracht. Wir haben uns dann selbst Boards gebaut und in die WG gestellt. Jeder der es ausprobierte, wollte nicht mehr davon heruntergehen. So wurde unsere kleine Bredder-Manufaktur ins Leben gerufen.

HdM: Seit wann betreibt ihr euer Business? Macht ihr das nun hauptberuflich?

Valentin: Wir machen das jetzt seit gut zwei Jahren. Es gibt immer mehr zu tun, für ein festes Standbein reicht es aber noch nicht. Wir sehen das aber relativ entspannt und schauen wo die Reise hingeht mit Bredder. 

HdM: In welchem Semester seid ihr jetzt?

Alexander: Wir sind gerade beide im neunten Semester und schreiben unsere Bachelorarbeit im Studiengang Verpackungstechnik. 

Alexander Falk, Foto: privat
HdM: Wie funktioniert für euch die Selbstständigkeit neben dem Studium?

Alexander: Bisher machen wir noch alles selbst. Da müssen wir uns unsere Zeit gut einteilen, damit das Studium trotzdem läuft. Wir haben das Glück, dass wir dabei relativ frei sind, deshalb funktioniert es momentan ganz gut. Anstrengend sind nur die Tage, an denen man nach sieben Stunden Arbeit in der Bibliothek noch in die Werkstatt geht - danach weiß man jedoch, was man getan hat! Trotz aller Anstrengung ist es aber schön, einen Ausgleich zu der ganzen Kopfarbeit zu haben und seine Hände für mehr als die Tastatur zu benutzen.

 

 

Selina Spieß

VERÖFFENTLICHT AM

01. Februar 2018

Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren