DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Super Bowl LII

Harte Typen und "Dirty Dancing"

Das größte Sportereignis der Welt lockt jährlich über 110 Millionen Amerikaner vor den Fernseher, weltweit schauen fast eine Milliarde Zuschauer zu. Am Sonntag, den 4. Februar 2018, fand zum 52. Mal der Super Bowl - das Finale der US-amerikanischen American-Football-Profiliga NFL - statt. In der Werbepause des Super Bowls laufen die teuersten Werbespots der Welt: 30 Sekunden Fernsehwerbung kosteten dieses Jahr fünf Millionen Dollar, 1967 waren es dagegen noch 34 500 Dollar.

In einem spannenden Endspiel sicherten sich die Philadelphia Eagles die begehrte Vince Lombardi Trophy gegen die New England Patriots. Mit 41:33 gewannen die Underdogs gegen den Dauerchampion um Quarterback-Legende Tom Brady. Der diesjährige Super Bowl wurde im U.S. Bank Stadium in Minneapolis (Minnesota) ausgetragen. Für Aufsehen sorgte traditionell nicht nur das Spiel bei frostigen Temperaturen, sondern zahlreiche Werbespots aus verschiedensten Branchen.

NFL - "Dirty Dancing"

Foto: Screenshot via YouTube
Der offizielle Spot der NFL lässt kein Auge trocken. Voller Hingabe spielen die Football-Profis Peyton Manning (Denver Broncos, Karriere beendet) und Odell Beckham Jr. (New York Giants) die kultige Schlußszene von "Dirty Dancing" nach. Die hinreißende Performance der Beiden lässt auch die Coaches nicht unberührt.

 

Amazon - "Alexa loses her voice"

Foto: Screenshot via YouTube
Amazon-Gründer Jeff Bezos versammelt in seinem Werbespot zahlreiche Stars um sich. Dabei ist der Anlass kein schöner: Seine Sprachsteuerung "Alexa" hat ihre Stimme verloren. Doch kein Grund für Rapperin Cardi B oder Fernsehkoch Gordon Ramsey die Ruhe zu verlieren.

 

 

E-Trade - "This is getting old"

Foto: Screenshot via YouTube
Mit einem Augenzwinkern nähert sich der Online-Broker "E-Trade" dem ernsten Thema der Altersvorsorge. Rund ein Drittel der Amerikaner hätten demnach bislang noch keinerlei Vorsorge für den Ruhestand getroffen. Der Spot zeigt, was daraus folgt: Arbeiten bis ins hohe Alter. Nach Aussage der Werber wäre es dagegen viel praktischer, sich mit Anlagen einen bequemen Ruhestand zu sichern.

 

Doritos & Mountain Dew - "Peter Dinklage und Morgan Freeman"

Foto: Screenshot via YouTube
Gegensätze ziehen sich an, oder ergänzen sich zumindest ziemlich gut. Während Schauspieler Peter Dinklage ("Game of Thrones") seine feurig-scharfen "Doritos"-Chips isst, kühlt ihn sein Kollege Morgan Freeman ("Die Verurteilten", "Invictus") mit einer Flasche "Mountain Dew Ice" inklusive Gesangseinlage ab. Beide Produkte gehören zum Lebensmittel-Riesen "PepsiCo, Inc", so dass zwei einzelne Spots miteinander verbunden werden konnten.


Weiterlesen auf Seite: 2


VERÖFFENTLICHT AM

06. Februar 2018

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren