DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Publikumspreis

HdM-Studenten bei Landshuter Kurzfilmfestival erfolgreich

Sandra Dettki und Jonathan Behr aus dem Studiengang Audiovisuelle Medien der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) wurden im Rahmen des 19. Landshuter Kurzfilmfestivals, das vom 14. bis 19. März 2018 stattfand, mit dem Publikumspreis in der Kategorie "Sprungbrett" ausgezeichnet. Für die Produktionen "Schatten" und "Fremde" erhielten die beiden Studenten einen Geldpreis in Höhe von jeweils 100 Euro.

Sandra Dettki und Jonathan Behr erhielten den Publikumspreis (Foto: Landshuter Kurzfilmfestival)
Das Landshuter Kurzfilmfestival zählt zu den renommiertesten Filmfestivals in Deutschland und findet seit seiner Gründung im Jahr 2000 traditionell im März statt. Etwa 5000 Gäste aus dem In- und Ausland nehmen jährlich am Festival teil. Dabei messen sich Filmproduktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in verschiedenen Wettbewerben. In diesem Jahr waren mit Sandra Dettki und Jonathan Behr aus dem Studiengang Audiovisuelle Medien auch zwei HdM-Studenten unter den Gewinnern.

Drama- und Horrorkurzfilm

Das Drama "Schatten" von Sandra Dettki setzt sich mit dem Thema Schuld auseinander - wie sehr sie lähmt, wie beengend sie sein kann und wie sie uns von unseren Mitmenschen isoliert. Es erzählt die Geschichte von Erik, dem Disponenten einer Leitstelle, der täglich unzählige Notrufe entgegennimmt. In einer Nacht erfährt er von einem Autounfall, der sein Leben schlagartig verändert. Der Kurzfilm "Fremde" von Jonathan Behr fällt dagegen unter die Kategorie Horror: Farah und ihre große Schwester Alima liegen gemeinsam in einem kleinen Bett, um sich vor einer unbekannten Bedrohung abzulenken, über die schon in ihrer Schule geredet wird. Mitten in der Nacht klopft es an der Tür, obwohl die Familie keinen Besuch erwartet.

Das Publikum überzeugt

Mit ihren emotionalen Beiträgen überzeugten die beiden HdM-Studenten vor allem das Festivalpublikum. In der Kategorie "Sprungbrett" wurden "Schatten" und "Fremde" deshalb mit dem Publikumspreis, dotiert mit 100 Euro, ausgezeichnet. Beide Filme entstanden als Studioproduktion im Studiengang Audiovisuelle Medien der HdM.

David Groß

VERÖFFENTLICHT AM

06. April 2018

Lesen Sie auch

ARCHIV

Erfolge
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren