DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Gastvortrag

"Mitten in der größten Herausforderung der letzten 130 Jahre"

Digitale Medien, smarte Technologien und IT sind in unserem Alltag allgegenwärtig. Doch wie steht es um den Arbeitsmarkt? Welche Fähigkeiten brauche ich, um mich am Arbeitsplatz von Morgen durchzusetzen? Antworten auf diese Fragen lieferte Jan Brecht, Chief Information Officer (CIO) der Daimler AG, in seinem Gastvortrag am 27. April 2018 an der Hochschule der Medien (HdM).

Zur Detailansicht
Zahlreiche Studierende und HdM-Angehörige lauschen dem Gastvortrag.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den Prorektor für Innovationsmanagement der HdM Prof. Dr. Nils Högsdal, stellte Jan Brecht vor rund 300 interessierten Studierenden und HdM-Angehörigen die IT-Strategie der Daimler AG vor. Dabei zeigt er deutlich auf, wie wichtig heutzutage die Verknüpfung von Technologie und Software mit der Automobilbranche der Zukunft ist. Denn bisher verdienten Autohersteller ihr Geld damit, Fahrzeuge zu produzieren. Doch datengetriebene Services rund ums Auto gewinnen massiv an Bedeutung. Spannend ist seine Antwort auf die Frage, womit die Automobilindustrie künftig ihr Geld verdienen wird - mit ihren verkauften Fahrzeugen oder mit digitalen Services?

Die IT-Strategien der Zukunft

Zur Detailansicht
Jan Brecht stellt die IT-Strategie der Daimler AG vor.
Für Jan Brecht steht zumindest fest, dass es in Zukunft keine klassische Automobilbranche, wie es sie bisher gab, geben wird. Das große Thema ist die neue Mobilität, in der alles durch verschiedene Softwares verknüpft sein wird und die auch für Daimler eine strategische Herausforderung darstellt. Diese digitale Innovation beschreibt Brecht mit "CASE" - einer strategischen, zukunftsorientierten Säule. Die vier Buchstaben stehen für die Zukunftsthemen Vernetzung (Connected), autonomes Fahren (Autonomous), flexible Nutzung (Shared & Services) und elektrische Antriebe (Electric). "Die Umsetzung von CASE ist mit Sicherheit die größte Herausforderung der Automobilindustrie der letzten 130 Jahre", so Brecht. Obwohl Daimler im Vergleich zu den bisherigen direkten Wettbewerbern hier vorne liegt, ist der CIO noch nicht zufrieden. "Wir dürfen nicht nach Europa oder in den Westen schauen. Denn im Osten passieren die interessanten Fortschritte. Gerade bei zukunftsorientieren Themen muss der Blick nach China, beispielsweise zu DiDi und WeChat, gehen". Ein zentraler Bestandteil dieser Zukunftsthemen ist die IT. Jan Brecht referiert in diesem Zusammenhang über die IT-Strategie "Data is the new Oil" der Daimler AG. Während das Öl in den vergangenen 200 Jahren der Industrialisierung die Wirtschaft im Allgemeinen und die Autoindustrie im Besonderen antrieb, so sind es jetzt die Daten, die die entscheidenden Wachstumsimpulse geben. Für die Autokonzerne und ihre Mitarbeiter ist damit radikales Umdenken gefordert.

Zur Detailansicht
Der UXLab Truck vor der HdM. Fotos: Ann-Kathrin Gugel
Nach dem rund einstündigen Gastvortrag stand der CIO noch zahlreichen Fragen Rede und Antwort. Auch konnten die Besucher noch den Daimler UXLab Truck kennenlernen, der vor der Hochschule geparkt war. In dieser "Spielzeugkiste", wie Brecht den Truck nennt, steckt ein ganzes mobiles Labor. So können alle Fragen rund um das Thema "User Experience", wie zum Beispiel die Nutzbarkeit von Applikationen und Designs, direkt vor Ort geprüft werden.

Ann-Kathrin Gugel

VERÖFFENTLICHT AM

27. April 2018

KONTAKT

Prof. Dr. Peter Lehmann

Wirtschaftsinformatik und digitale Medien

Telefon: 0711 8923-3152

E-Mail: lehmann@hdm-stuttgart.de

Prof. Dr. Nils Högsdal

Medienwirtschaft

Telefon: 0711 8923-2003
0711 8923-2725

E-Mail: hoegsdal@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren