DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Master of Media Research

Studieren und dabei forschen

Der dreisemestrige Master of Media Research an der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) stellt Forschung in den Mittelpunkt des Studiums und kann für junge Wissenschaftler das Sprungbrett in eine Zukunft in der Forschung in der Industrie, an Forschungsinstituten oder an Hochschulen sein. Studierende haben dabei die Möglichkeit, intensiv an Forschungsprojekten beteiligt zu sein und durch gezielte Lehrveranstaltungen und individuelle Betreuung zu Forschungspraktikern ausgebildet zu werden. Außerdem bereitet der Master bestens auf eine Promotion vor.

Der Master of Media Research ist ein studiengangs- und fakultätsübergreifendes Masterprogramm der HdM mit einem klaren Fokus auf Angewandte Forschung. Dabei lernen die Studierenden, wissenschaftliche Probleme angewandter Forschung in der Tiefe zu behandeln und Lösungen zu entwickeln. Die fünf Forschungsbereiche, in denen die Studierenden in Teams arbeiten, gliedern sich in sogenannte "Forschungsleuchttürme": Creative Industries & Media Society (CREAM), Digital Media, Information Experience and Design Research Group (IXD), Innovative Anwendungen der Drucktechnik (IAD) und Responsive Media Experience (ReMex). Hierbei werden sie systematisch an die Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen herangeführt und lösen Problemstellungen in Kooperation mit den Forschungsteams unter enger und intensiver Betreuung durch Professoren und Mitarbeiter.

Manuel Kulzer ist im vierten Semester, Foto: Privat

Das eigene Forschungsprojekt

"Tatsächlich finde ich fast alle studentischen Projekte bei uns interessant. Viele Themen sind hochaktuell, beispielsweis der Datenschutz bei Social Media und Big Data, Voice Interaction und Künstliche Intelligenz", erzählt Manuel Kulzer, der seit dem Wintersemester 2016/17 im Master of Media Research eingeschrieben ist. Davor studierte er Informationsdesign an der HdM. "Während des Bachelorstudiums habe ich mein Interesse an der Forschung entdeckt. Da ich mich an der Hochschule ohnehin sehr wohl gefühlt habe und das Thema meiner Bachelorabschlussarbeit vertiefen wollte, war es naheliegend, mich für den Master of Media Research zu bewerben", berichtet der 23-Jährige Student. Das Thema seiner Abschlussarbeit lautete "Der Wow-Effekt - Definition und Analyse begeisterungsfördernder Faktoren bei interaktiven Produkten". Kulzer erzählt: "Am meisten Spaß am Studium macht mir der Austausch und die enge Zusammenarbeit mit meinen Kommilitoninnen - was soll ich sagen, ich bin der einzige männliche Student - und den Professoren. Wir sind wie eine Familie. Mit seinen Fragen und Problemen wird man hier nie alleine gelassen". Ende Mai 2018 wird er das Studium mit seiner Masterthesis abschließen.

 

Kathrin Häring studiert den Masterstudiengang im dritten Semester, Foto: Privat

"Individuell, bereichernd und besonders"  

Auch Kathrin Häring weiß das Konzept des Masterstudiengangs zu schätzen: "Ein solcher Master ist nahezu einzigartig. Eigentlich wollte ich nicht unbedingt einen Master machen, aber der Master of Media Research hat mich überzeugt. Die Möglichkeit so individuell zu lernen und sein eigenes Forschungsprojekt zu haben, mit einer super Betreuung und in einer kleinen Gruppe schien mir sehr einladend." Vor ihrem Masterstudium studierte Häring Medien-und Wirtschaftspsychologie an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Köln. Im Sommersemester 2017 hat sie den Master of Media Research begonnen und ist mittlerweile in ihrem dritten und letzten Semester angelangt. Besonders schön findet die 26-Jährige, dass die meisten Abgaben im Studium einen Mehrwert für die Gesellschaft und Forschung darstellen: Das Lernen für Klausuren, nur um gute Noten zu schreiben, sei vorbei. Ihr Tipp an angehende Masterstudierende ist, sich ein Forschungsthema auszusuchen, das sie wirklich interessiert: "Eigenmotivation ist besonders wichtig, um trotz der wenigen Präsenzzeiten am Ball und fokussiert zu bleiben. Das fällt leichter, wenn man daran interessiert ist, seine Forschungsfragen zu beantworten." Individuell, bereichernd und besonders - so beschreibt Häring den Studiengang in drei Worten.

Bewerbung zum Winter- und Sommersemester möglich

Der Master of Media Research richtet sich an Hochschulabsolventen unter- schiedlicher Disziplinen mit einer ausgeprägten Affinität zu angewandter Forschung und einem großen Interesse, sich mit Forschungsfragestellungen in aller Tiefe auseinanderzusetzen. Die Bewerbung bezieht sich immer auf die jeweils auf der Studiengangs-Homepage ausgeschriebenen Forschungsthemen. Schon bei der Bewerbung ist ein Forschungsexposé (drei bis sechs Seiten) zu dem gewählten Thema einzureichen. Die Zulassung erfolgt zum Sommer- und zum Wintersemester. Bis zum 15. Juli 2018 können sich Interessierte für einen Studienplatz im Wintersemester 2018/2019 bewerben.

Selina Spieß

VERÖFFENTLICHT AM

15. Mai 2018

KONTAKT

Prof. Dr. Michael Burmester

Informationsdesign

Telefon: 0711 8923-3101

E-Mail: burmester@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren