DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Premiere

Wie moderiert man eigentlich eine Talkrunde im Fernsehen?

Ein Talkformat im Fernsehen zu moderieren gehört zu den anspruchsvollsten Aufgaben für einen Moderator. Wenn Streithähne durcheinanderreden, Politiker sich um klare Antworten drücken oder emotionale Gäste einen sensiblen Gesprächspartner erfordern, ist Souveränität gefragt. Doch ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, den macht bekanntlich nur die Übung. Die Nachwuchstalente des Instituts für Moderation (imo) der Hochschule der Medien (HdM) stellen sich der Herausforderung

Nachwuchstalent Laura Terberl meistert ihren Einsatz als TV-Talkerin souverän  (Foto: HdM / imo)

Nachwuchstalent Laura Terberl meistert ihren Einsatz als TV-Talkerin souverän (Foto: HdM / imo)

Ein Talkformat im Fernsehen zu moderieren gehört zu den anspruchsvollsten Aufgaben für einen Moderator. Wenn Streithähne durcheinanderreden, Politiker sich um klare Antworten drücken oder emotionale Gäste einen sensiblen Gesprächspartner erfordern, ist Souveränität gefragt. Doch ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, den macht bekanntlich nur die Übung. Die Nachwuchstalente des Instituts für Moderation (imo) der Hochschule der Medien (HdM) stellen sich der Herausforderung und wagen die „Königsdisziplin" TV-Talk.

Am 29. und am 30. Juni sowie am 2. Juli 2018 moderieren die 15 Moderatorinnen und Moderatoren ihre erste Talkshow im „echten" Studio, mit „echten" Gästen und einem „echten" Publikum. Zuschauer sind zur TV-Premiere herzlich in das herzlich in das Studio des SWR in der Neckarstr. 230 in Stuttgart eingeladen. Eine Anmeldung per Mail an imo@hdm-stuttgart.de genügt.

Folgende Termine und Themen sind geplant:

  • Freitag, 29. Juni 2018 (etwa 9:30 - 12:00 Uhr) - drei Talkrunden à 30 Minuten - Starke Frauen
  • Freitag, 29. Juni 2018 (etwa 12:30 - 14:30 Uhr) - zwei alkrunden à 30 Minuten - Ein Leben für die Kunst
  • Samstag, 30. Juni 2018 (etwa 10:30 - 12:45 Uhr) - zwei Talkrunden à 30 Minuten - Die Achterbahn des Lebens
  • Samstag, 30. Juni 2018 (etwa 13:30 - 15:15 Uhr) - zwei Talkrunden à 30 Minuten - Hoffnungsträger
  • Montag, 2. Juli 2018 (etwa 9:30 - 12:00 Uhr) - drei Talkrunden à 30 Minuten - Wenn Geld zum Problem wird
  • Montag, 2. Juli 2018 (etwa 13:00 - 15:30 Uhr) - zwei Talkrunden à 30 Minuten - Im Namen des Glaubens

Für ihre Moderation erlernen die jungen Talente bereits seit Oktober 2017 im Qualifikationsprogramm Moderation das nötige Rüstzeug. Workshops zu Körpersprache und Bühnenpräsenz, Stimme und Sprache stehen ebenso auf dem Lehrplan, wie Trainings zu Interviewführung, Podiumsdiskussion, Spielshow- und Politmagazinmoderation. Das Handwerk zu beherrschen, ist die Grundvoraussetzung für eine gute Moderation und die Persönlichkeit des Moderators prägt eine Talkrunde zusätzlich.

Das Institut für Moderation

Das imo bildet jährlich 15 Nachwuchsmoderatoren aus. Es ist das einzige akademisch verankerte Weiterbildungsangebot in diesem Ausbildungsbereich. Projektpartner sind die HdM, der Südwestrundfunk und die Akademie für gesprochenes Wort. Renommierte Medien- und Kommunikationsprofis vermitteln ihr Fachwissen in monatlichen Studiotrainings und Workshops. Das imo wird gefördert und unterstützt von der Landesanstalt für Kommunikation, der Medien- und Filmgesellschaft und von der Stiftung der Sparda-Bank Baden-Württemberg.

VERÖFFENTLICHT AM

22. Juni 2018

KONTAKT

Christiane Delong

Institut für Moderation

Telefon: 0711 8923-2269

E-Mail: delong@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren