DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Auszeichnung

Hugo-Häring-Landespreis 2018 für HdM-Gebäude

Der Landesverband Baden-Württemberg des Bundes Deutscher Architekten hat die sieben Preisträger des Hugo-Häring-Landespreises 2018 bekannt gegeben. Zu den Preisträgern des "Großen Hugos" gehört auch das Gebäude der Hochschule der Medien (HdM) in der Nobelstraße 10a in Stuttgart. Es ist die vierte Auszeichnung für das HdM-Gebäude. Die Preisverleihung findet am 23. November 2018 unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann statt.

Zur Detailansicht Der Lehrbetrieb läuft seit März 2016

Der Lehrbetrieb läuft seit März 2016

Zur Detailansicht Auf einer Fläche von 1850 Quadratmetern sind unter anderem neun Seminarräume untergebracht

Auf einer Fläche von 1850 Quadratmetern sind unter anderem neun Seminarräume untergebracht

Zur Detailansicht Das Gebäude verfügt über viele Fenster und wirkt dadurch hell und freundlich

Das Gebäude verfügt über viele Fenster und wirkt dadurch hell und freundlich

Zur Detailansicht In den Stockwerken gibt es Sitzmöglichkeiten

In den Stockwerken gibt es Sitzmöglichkeiten

Das würfelförmige Hörsaalgebäude der HdM hat einen weiteren Preis eingesammelt - den Hugo-Häring-Landespreis 2018. Im September 2017 hatte der "Würfel" bereits den "Kleinen Hugo", die "Hugo-Häring-Auszeichnung 2017", bekommen, die Voraussetzung für die Verleihung des Landespreises ("Großer Hugo"). Ebenfalls im September 2017 gab es eine Anerkennung für den "Würfel" beim "Architekturpreis Beton" für die besten Betonbauten in Deutschland. Im April 2018 folgte eine weitere Auszeichnung: Beim "Deutschen Hochschulbaupreis" konnte das jüngste Gebäude der HdM auch überzeugen. Neben dem "Würfel" wurde auch die Generalsanierung des Landtagsgebäudes Stuttgarts mit dem Hugo-Häring-Landespreis ausgezeichnet.

"Großer Hugo" für den Würfel

"Der vierstöckige Sichtbetonkubus offenbart seine Qualitäten erst bei näherem Hinsehen: Lichtführung, durchdachte, präzise und sorgfältige Ausführung in allen Details lassen an eine der ältesten Tugenden der Stuttgarter Hochschule, das material- und werkgerechte Bauen denken", so lautete die Begründung der Fachjury für die Ehrung des HdM-Baus. So wünsche man sich modernen Hochschulbau. Entworfen hat ihn der Stuttgarter Architekt Christof Simon und sein Büro Simon Freie Architekten BDA. Die Gesamtbaukosten in Höhe von sieben Millionen Euro hatte die HdM übernommen, Bauherr ist das Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg. Der Lehrbetrieb läuft seit März 2016. Auf einer Fläche von 1850 Quadratmetern und über vier Stockwerke sind im "Würfel" neun Seminarräume, zwei Büroräume, ein Fotostudio sowie der Newsroom des Studiengangs Crossmedia-Redaktion/Public Relations untergebracht. Die große, multifunktionale Kreativfläche im Erdgeschoß, flexible Glaswände und Sichtbezüge zwischen den Geschossen schaffen eine Umgebung, die der Nutzung und den Studieninhalten angemessen ist. Eine klare Detaillierung, die Verwendung robuster Materialien sowie eine Gebäudehülle in Passivhausqualität zeichnen den Neubau aus und stellen einen wirtschaftlichen Betrieb sicher.

Hugo-Häring-Landespreis

Der nach dem Architekten Hugo Häring benannte Preis wird seit 1969 im Abstand von drei Jahren für vorbildliche Bauwerke in Baden-Württemberg an Bauherren und Architekten für ihr gemeinsames Werk verliehen. Er gilt als der bedeutendste baden-württembergische Architekturpreis. Das zweistufige Auswahlverfahren erstreckt sich über zwei Jahre. Im Juni 2018 hat eine fünfköpfige Fachjury aus den 151 Bauten, die in der ersten Stufe eine Auszeichnung erhalten hatten, die sieben Preisträger ausgewählt.

VERÖFFENTLICHT AM

04. Juli 2018

KONTAKT

Kerstin Lauer

Hochschulkommunikation

Telefon: 0711 8923-2020

E-Mail: presse@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Erfolge
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren