DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Konferenz "VeGA Camp"

Von VFX und Game Design

Alle zwei Jahre kehrt das VeGA Camp zurück an die Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart. Vom 27. bis zum 29. November werden zahlreiche Referenten aus aller Welt zum vierten VeGa Camp Vorträge zu Visual Effects, Games und Animationen halten. Workshops und ein Game Jam ergänzen das dreitägige Programm.

Zu Gast ist unter anderem Luis Guggenberg, der als Senior Concept Artist an der Produktion der aktuellen Star Wars Filme beteiligt war. Visual Effects Supervisor Michael Wortman geht in seiner Keynote "The VFX of Black Panther" auf seine Arbeit an dem beliebten Marvel-Film ein. Ein besonderes Highlight am 28. November ist der Vortrag des Künstlers Alex Espigares, der 2014 den Oscar in der Kategorie "Bester animierter Kurzfilm" gewinnen konnte.

Echte Welten digitalisieren

Im Rahmenprogramm werden die Studierenden in einem Workshop von HdM-Professor Jan Adamczyk und David Salamon vom Berliner Unternehmens RISE Visual Effects an die Technik des LIDAR Scanning herangeführt. Normalerweise wird der LIDAR Scan von Geologen, Archäologen und Ingenieuren genutzt. Mit diesem Tool werden die Topographie einer Landschaft, ein Gebäude oder eine Ausgrabungsstätte digital dargestellt. Doch der 3D Scan gilt auch im Bereich der Visual Effects als gängiges Mittel. David Salamon hält einen Vortrag zur Theorie hinter dem Scanner - die Studierenden haben die Möglichkeit, Objekte oder Architektur selber mit LIDAR einzuscannen. 2007 startete RISE Visual Effects als vierköpfiges Start-up. Ein Jahrzehnt später besitzt das Unternehmen Büros in Berlin, München, Stuttgart und Köln, beschäftigt mehr als 200 Angestellte und war etwa an der Produktion des Marvel-Films "Avengers: Infinity War" beteiligt.

Unter dem Motto "Mit Open Source zum Vega Stern" haben Studierende die Möglichkeit vom 23. bis zum 24. November an einem Programmier-Wettbewerb teilzunehmen. In dem sogenannten "Game Jam" muss innerhalb weniger Stunden ein Videospiel zum Thema Weltraum entstehen. Die Gewinner des Wettbewerbes werden am 28. November auf der Veranstaltung präsentiert. 

Mediendisziplinen verbinden

Ziel des VeGA Camps ist, die unterschiedlichen Medienfachrichtungen zusammenzuführen. Studierende der HdM haben die Chance, sich über aktuelle Medientrends zu informieren und gleichzeitig Kontakte in die Berufswelt zu knüpfen. Organisatorin Professorin Katja Schmid findet: "Für mich werden diese Vorträge wegweisend sein, um Schwerpunkte in unserer Ausbildung zu diskutieren und zu schärfen. Neben den künstlerischen Konzepten und technologischen Umsetzungen wird es auch um die Haltung, das Berufsethos und die Arbeit im international besetzten Team gehen." Zum ersten Mal sind Event Media Artists Teil der Veranstaltung. Die Referenten sprechen über Installationen für globale Events und öffentliche Kunst. "Ich bin mir sicher, dass die Studierenden für ihre berufliche Orientierung viele Anregungen bekommen werden", ergänzt Schmid. Die Veranstaltung wird von Studierenden des Bachelor-Studiengangs Audiovisuelle Medien und dem Institut für Games organisiert. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos, jedoch wird um eine Anmeldung gebeten.

Über das VeGa Camp

Das VeGa Camp ist eine Tagung, die sich den Themen "Digital Visual Arts, Technologies and Media Production" widmet. An drei Tagen bietet die HdM einem Visual Effects-, Games-, Animations- und Mobile-/Event Media-begeisterten Publikum, die Möglichkeit sich in Fachvorträgen und Workshops weiterzubilden und Branchenkontakte zu knüpfen.

Wann?
27. bis 29. November 2018, ab 9 Uhr

Wo?
Hochschule der Medien, Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart

Christopher Müller

VERÖFFENTLICHT AM

21. November 2018

KONTAKT

Prof. Katja Schmid

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2217

E-Mail: katja.schmid@hdm-stuttgart.de

Prof. Boris Michalski

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2723

E-Mail: michalski@hdm-stuttgart.de

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren