DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Veröffentlichung

Privatsphäre in Zeiten von Big Data

Um Möglichkeiten aufzuzeigen, wie die Privatsphäre auch in Zeiten der Digitalisierung gewahrt werden kann, haben die Leopoldina, die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften und acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften die Stellungnahme "Privatheit in Zeiten der Digitalisierung" erarbeitet. Das Papier wurde am 26. November 2018 in Berlin vorgestellt.

Zur Detailansicht Prof. Dr Petra Grimm mit Wissenschaftsjournalist Volkart Wildermuth, Foto: Leopoldina

Prof. Dr Petra Grimm mit Wissenschaftsjournalist Volkart Wildermuth, Foto: Leopoldina

Wer die Vorteile der Digitalisierung nutzen möchte, muss nicht zwangsläufig ihre Nachteile akzeptieren. Während der Verlust der Privatsphäre oft als alternativlose Konsequenz der Technologieentwicklung dargestellt wird, zeigt eine Arbeitsgruppe von Wissenschaftlern in dieser Stellungnahme, dass es eine große Bandbreite von Maßnahmen zum Schutz der Privatheit im digitalen Raum gibt. Neben rechtlichen und gesellschaftlichen Maßnahmen gibt es insbesondere vielfältige technologische Möglichkeiten, um die unerwünschte Nutzung von Daten zu erschweren. Die Gesellschaft kann auf eine Vielzahl von Handlungsoptionen zurückgreifen, um die Digitalisierung nach ihren Vorstellungen zu gestalten, ohne dabei auf deren große Vorteile zu verzichten.

Vorstellung und Diskussion

Wissenschaftler aus der Akademien-Arbeitsgruppe "Big Data - Datenschutz - Privatsphäre", der auch Prof. Dr. Petra Grimm, Leiterin des Instituts für Digitale Ethik an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart angehört, haben in Berlin eine Auswahl der von ihnen zusammengetragenen Handlungsoptionen zum Schutz der Privatheit in Zeiten der Digitalisierung vorgestellt und diese mit dem Publikum diskutiert. Zu den Gesprächspartnern zählten neben HdM-Professorin Dr. Petra Grimm auch Prof. Dr. Klaus-Robert Müller von der Technischen Universität Berlin, Prof. Dr. Anja Feldmann vom Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken und Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann-Riem von der Bucerius Law School, Hamburg.

Die Stellungnahme "Privatheit in Zeiten der Digitalisierung" steht in einer Kurz- und in einer Langfassung zur Verfügung: http://www.leopoldina.org/publikationen/detailansicht/publication/privatheit-in-zeiten-der-digitalisierung-2018/.

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren