DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Förderung

Deutschlandstipendium für Svea Brun und Pia Müller

Am 22. Februar 2019 wurden an der Hochschule der Medien (HdM) im Rahmen der Absolventenfeier des Wintersemesters 2018/2019 zwei weitere Deutschlandstipendien vergeben. Sie gingen an Svea Brun vom deutsch-chinesischen Studiengang Medien und Technologie und an Pia Müller vom Studiengang Print Media Technologies. Stifter sind der Förderverein des DFTA Flexodruck Fachverbands e.V. und die Schreiner Group GmbH & Co KG.

Zur Detailansicht Prof. Dr. Martin Dreher und Svea Brun

Prof. Dr. Martin Dreher und Svea Brun

Zur Detailansicht Tobias Streicher und Pia Müller (Fotos: Jan Böttinger)

Tobias Streicher und Pia Müller (Fotos: Jan Böttinger)

Beide Stipendiatinnen erhalten für ein Jahr 300 Euro pro Monat als Unterstützung ihres Studienbudgets.

Pünktlich zum Start des Sommersemesters 2019 erhält Svea Brun das Deutschlandstipendium des DFTA Fördervereins. Die 19-Jährige studiert dann im zweiten Semester des deutsch-chinesischen Studiengangs Medien und Technologie. Für das Stipendium hatte sie sich beworben, um finanziell unabhängiger zu sein und sich besser auf ihr Studium und ihr Ehrenamt konzentrieren zu können. Im Studium will sie stets das Beste geben, unterstützt gerne ihre Kommilitonen und die chinesischen Austauschstudenten bei komplizierten Aufgabestellungen. Das macht sie auch mit Begeisterung bei der "Mobilen Jugendarbeit Hallschlag". Dort bringt sich Svea Brun seit zwei Jahren unter anderem bei Events ein oder betreut Kindergruppen. Prof. Dr. Martin Dreher vom DFTA Förderverein gratulierte der Stipendiatin; der Verein stiftet bereits zum vierten Mal ein Deutschlandstipendium für Nachwuchstalente an der HdM.

Netzwerk ausbauen

Auch Pia Müller freut sich über ihr Stipendium. Sie studiert seit März 2018 im englischsprachigen Bachelorstudiengang Print Media Technologies der HdM. Für das Stipendium hatte sich die 20-Jährige beworben, um ihr Netzwerk im Hinblick auf ihre spätere Berufstätigkeit auszubauen. In der Förderung sieht sie die Chance, sich im fachlichen Austausch weiterzuentwickeln. Denn an ihrem Stipendiengeber begeistert sie dessen Innovationen in den Geschäftsbereichen pharmazeutische Verpackungen und Fälschungssicherheit. Pia Müller interessiert sich vor allem für die Themen des "funktionalen Drucks" und will ihre Kenntnisse in den Fertigungs- und Anwendungsbereichen "smart labels and tags" vertiefen. Durch die Unterstützung hat die Studentin außerdem den Freiraum, ihr Engagement im und neben dem Studium fortzusetzen - etwa in der Redaktion beim Hochschulradio Stuttgart, bei der Organisation eines Imagefilms oder bei der Betreuung von Austauschstudenten. Tobias Streicher von der Schreiner Group GmbH & Co KG übergab die Urkunde. Auch seinem Arbeitgeber ist die Förderung engagierter Studierender ein Anliegen.

Unterstützung für das Studienbudget

Das Deutschlandstipendium wird seit 2011 vergeben. Finanziert werden die Stipendien zur Hälfte von privaten Förderern, darunter Unternehmen, Einzelpersonen oder Stiftungen, und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Sie werden an besonders begabte und leistungsstarke Studenten vergeben, die sich außerdem durch gesellschaftliches und soziales Engagement auszeichnen. Auch besondere Erfolge, vorangegangene mehrmonatige Auslandsaufenthalte und Praktika oder außerfachliches Engagement zählen zu den Vergabekriterien.

 

Kerstin Lauer

VERÖFFENTLICHT AM

25. Februar 2019

KONTAKT

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer. Geben Sie als Suchbegriff nur den Nachnamen ein.

ARCHIV

Erfolge
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren