DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Serienhighlight

Die Märkte von Game of Thrones

Die wohl beliebteste Serie der letzten Jahre geht in die finale Runde – die Fans von "Game of Thrones" fieberten der neuen Staffel über ein Jahr lang entgegen. Am 15. April 2019 ist es so weit: Sky Deutschland strahlt die finalen sechs Episoden der Erfolgsserie aus, die eine Antwort auf die Frage liefern sollen, wer sich den heißbegehrten Platz auf dem Eisernen Thron erkämpft.

Die finale Staffel von Game of Thrones ist ab dem 15. April 2019 auf Sky Deutschland zu sehen, Foto:© HBO, Screenshot via YouTube.com

Die finale Staffel von Game of Thrones ist ab dem 15. April 2019 auf Sky Deutschland zu sehen, Foto:© HBO, Screenshot via YouTube.com

Die HBO-Fantasy-Serie löst seit geraumer Zeit einen Hype bei ihren Zuschauern aus, den einige Unternehmen erkannt haben und für ihre eigenen Marketingzwecke nutzen. So kommt es zu interessanten Kooperationen zwischen diesen und dem Programmanbieter HBO, für beide Seiten eine Win-Win-Situation. In diese Riege reihen sich Unternehmen wie Mountain Dew, Adidas und Nabisco (bekannt durch die Oreo-Kekse) ein und bringen Sondereditionen ihrer Produkte mit einem Hauch Game of Thrones auf den Markt. Während Adidas eine limitierte Sneaker-Kollektion im Design der Adelshäuser und ihren Leitsprüchen entwickelt hat, sind vor allem US-amerikanische Unternehmen in Kooperation mit HBO mutiger.

Keks-Intro

Die Hausmarke der Oreo-Kekse beispielsweise bringt in den USA zum Staffelstart eine Special-Edition der Süßwaren heraus, die mit den Wappen der Adelshäuser von Game of Thrones versehen sind. Doch damit nicht genug: Die Vorfreude auf die Serie steigern sie auf ihrem Social-Media-Kanal und bauen den ausgeklügelten Vorspann der Serie mit knapp 3000 Keksen in einem eigenen Intro nach. Die Aktion läuft unter dem Hashtag "#gameofcookies".

Schnitzeljagd und Twitter-Wettbewerb

Auch Mountain Dew hat sich etwas einfallen lassen und nutzt den Serien-Hype für seine Marketing-Zwecke auf Social Media. Dafür erscheint der Koffein-Drink als weiße Dose in einer Sonderedition, die sich allerdings bei Kühlung verfärbt und anschließend eine Liste mit Namen von totgeweihten Charakteren aus der Serie offenbart. Der Clou an der Sache: die Dose wird nicht frei verkäuflich sein, sondern über Twitter unter einem bestimmten Hashtag verlost. Zusätzlich dazu führt eine Schnitzeljagd wahre Fans durch New York und Los Angeles, die einen "Master of Coins" aufsuchen müssen, um an eine begehrte Dose zu gelangen.

Der Hype um die Märkte von Game of Thrones zeigt, dass die Serie nicht nur für HBO gewinnbringend ist, sondern auch für Unternehmen, die sich daraus einen Nutzen machen. In den kommenden Wochen wird sich also zeigen, ob sich der Sinnspruch "Valar Morghulis", was so viel bedeutet wie "Alle Menschen müssen sterben", bewahrheitet und welche weiteren beliebten Charaktere der Serientod ereilen wird. Dem Genuss der Serie steht also nichts mehr im Wege. Übrigens: Auch Sky Deutschland formiert sich während der "Game of Thrones"-Zeit zu einem eigens ernannten Pop-up-Sender um, der den Namen "Sky Atlantic Thrones HD" trägt.

Quelle: W&V
Foto Startseite: Foto:© HBO, screenshot via YouTube.com

Margarita Fangrat

VERÖFFENTLICHT AM

11. April 2019

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren