Games

Studierende veröffentlichen Spiel im Pay-What-You-Want-Modell

Das Spiel "Ultimate Turbo Pinball Wars - in Space!" (UTPW) entstand im Wintersemester 2019/2020 an der Hochschule der Medien in Stuttgart (HdM). Bereits auf der Semesterabschlussveranstaltung MediaNight des Wintersemesters 2019/2020 fand das Spiel großen Anklang bei den Besuchern. Jetzt haben die Entwickler das Spiel im Pay-What-You-Want-Modell auf itch.io veröffentlicht.

Im Zuge der Game-Development-Vorlesung bei Prof. Dr. Martin Fuchs entwickelten die Studierenden Nils Jonas Grote, Radosav Majstorovic, Johannes Pfahler und Julian Schöner aus dem Studiengang Audiovisuelle Medien das Spiel UTPW. "Das Spiel haben wir auf der MediaNight im Januar 2020 vorgestellt. Dabei haben wir festgestellt, dass neben uns auch viele andere Menschen mit dem Spiel großen Spaß hatten. Wir konnten viel und gutes Feedback sammeln. Anschließend haben wir den Beschluss gefasst, das Spiel weiterzuentwickeln und zu veröffentlich", erklärt Nils Jonas Grote.

Veröffentlichung und Zukunftspläne

Das hat das Team nun geschafft: Das Spiel wurde im Mai 2021 im Pay-What-You-Want-Modell auf itch.io veröffentlicht. Das heißt, dass Game-Interessierte keinen festen Preis für das Spiel zahlen müssen, sondern den Entwicklern einen kleinen Obolus für ihre Arbeit zahlen können, wenn sie möchten.

"In Zukunft planen wir, wenn sich Interesse zeigt, noch weiteren Content wie neue Karten oder andere Modi hinzuzufügen. Bekommen wir viel Feedback und sehen wir, dass das Spiel vielen Spaß macht, wäre auch eine Veröffentlichung einer Version 2.0 auf Steam vorstellbar", so Nils Jonas Grote.

Über das Spiel

UTPW ist eine rasante und farbenfrohe Version der klassischen Pinball-Spiele für bis zu vier Spieler. Zwei Teams treten in einem interstellaren Konflikt gegeneinander an. Darin geht es um Geschicklichkeit, Strategie und Kartenkontrolle. Hindernisse, zwei Karten mit einzigartigen Besonderheiten, bunte Spezialeffekte, Raketen, UFOs und vieles mehr sorgen für ein Flipper-Erlebnis der besonderen Art. Die Spieler müssen die Nerven und vor allem den Überblick über das Chaos behalten, um ihren Gegner in die Knie zu zwingen.

Carolin Hilleke

VERÖFFENTLICHT AM

19. Juli 2021

KONTAKT

Prof. Dr.-Ing. Martin Fuchs

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2734

E-Mail: fuchsm@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Diese Meldung schließen

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.