Projekt KUBUZZ

Weiterbildungen für Kulturschaffende

Die Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) arbeitet mit sechs weiteren Bildungseinrichtungen des Landes am Projekt „KUBUZZ - Kultur Business Zukunft". Mit dem neuen Weiterbildungs- und Coachingprogramm erhalten Kulturschaffende, Künstlerinnen und Künstler in Baden-Württemberg seit Januar 2022 kostenfreie Unterstützung und Beratung in Fragen der beruflichen Selbstständigkeit.

Sich als Kulturschaffende selbstständig zu machen ist meist gar nicht so einfach. Denn in diesem Bereich wird vor allem auf künstlerische Fähigkeiten und Fertigkeiten Wert gelegt, weniger aber auf die für die freiberufliche Tätigkeit notwendigen Kompetenzen, wie beispielsweise Selbstmanagement, betriebswirtschaftliche, rechtliche oder digitale Kenntnisse. Dies kann zu einer Gefährdung der Existenz führen, verstärkt auch unter den aktuellen Pandemiebedingungen.

Durch das Projekt KUBUZZ würden ganz konkrete Strukturen für die Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern bei der Ausübung ihrer Selbstständigkeit geschaffen, findet die baden-württembergische Kunststaatssekretärin Petra Olschowski. Denn KUBUZZ widmet sich der Kompetenzstärkung Kulturschaffender in den Bereichen Management, Marketing und Kommunikation. "Wir haben ein Weiterbildungskonzept aus kostenfreien Seminar- und Workshop-Formaten, Coaching- und Beratungsleistungen sowie Selbstlernmaterialien entwickelt," so Prof. Dr. Christoph Kunz, Projektverantwortlicher der HdM. Dabei sei eine spezifische und sensible Vorgehensweise gefordert, um eine Zielgruppe zu erreichen, die sich Fort- und Weiterbildungen im Managementbereich bisher zum Teil eher verschlossen hat.

Kooperationspartner

Durch spezielle, bedarfsgerecht-konzeptionelle und didaktische Modelle sowie aufeinander aufbauende Programme wird ein möglichst passgenau auf die Zielgruppe zugeschnittenes Konzept geschaffen. Dabei arbeiten mehrere Partner zusammen, darunter die Musikhochschulen des Landes, die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, die Popakademie Mannheim, die Kunststiftung Baden-Württemberg und die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, an deren Institut für Kulturmanagement KUBUZZ angesiedelt ist. Unterstützt wird KUBUZZ von dem EU-Aufbauprogramm REACT-EU mit 2,3 Millionen Euro.

Workshops und Coachings

Das KUBUZZ-Programm beantwortet Fragen in Workshops, Coachings und via E-Learning. Darüber hinaus wird das Programm mit "KUBUZZ Connects" auch Möglichkeiten zum spartenübergreifenden Austausch anbieten. Seit Januar 2022 können Künstlerinnen. Künstler und Kulturschaffende mit Lebensmittelpunkt in Baden-Württemberg das kostenfreie, vielseitige Weiterbildungs- und Coachingangebot nutzen. Das Programm stärkt bereits bestehende Strukturen zur Qualifizierung von Künstlerinnen und Künstlern in Baden-Württemberg und trägt durch die die Kooperation mit weiteren Partnern aus dem Kunst- und Kulturbereich zum Aufbau eines nachhaltigen Unterstützungsnetzwerks bei. Außerdem entwickelt KUBUZZ eigene Angebote und innovative Formate, die grundsätzlich spartenübergreifend ausgerichtet sind. Um herauszufinden, welche Themen für die Zielgruppe besonders interessant sind, wurden im Rahmen einer vierteiligen Studie die konkreten Bedarfe und Wünsche der Zielgruppe abgefragt und wissenschaftlich ausgewertet. Themen wie beispielsweise Netzwerkaufbau, Verträge oder Fördermittel flossen in die Programmentwicklung ein. Durch fortlaufende Evaluationen wird der Nutzen der Angebote überprüft und bei Bedarf dynamisch angepasst.

Einblicke in das KUBUZZ-Programmangebot sowie Buchungsmöglichkeiten stehen unter https://kubuzz.de/aktuelle-angebote/ zur Verfügung.

 

VERÖFFENTLICHT AM

25. Februar 2022

KONTAKT

Prof. Dr. Christoph Kunz

Wirtschaftsinformatik und digitale Medien

Telefon: 0711 8923-3157

E-Mail: kunz@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Forschung
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Diese Meldung schließen

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.