Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.

Zum Hauptinhalt springen
Logo, Startseite der Hochschule der Medien
Veranstaltungsbeschreibung

221194a Compositing (Basics)

Zuletzt geändert:13.06.2024 / Mullaewa
EDV-Nr:221194a
Studiengänge: Audiovisuelle Medien (Bachelor, 7 Semester), Prüfungsleistung im Modul Compositing (Basics) in Semester 3 4
Häufigkeit: immer
Dozent: Peter Ruhrmann
Link zur Veranstaltung / zum E-Learning-Kurs: https://moodle.hdm-stuttgart.de/course/view.php?id=2971
Sprache: Deutsch
Art: -
Umfang: 2 SWS
ECTS-Punkte: 4
Workload: 8 Lehrveranstaltungen à 4 SWS: 24 Std. 12 Wochen praktische Arbeiten und Bearbeiten der Abschlussaufgabe: 96 Std.
Prüfungsform:
Bemerkung zur Veranstaltung: Teilnehmerbeschränkung Deutsch
Beschreibung: Die Studierenden erlernen im theoretischen Teil die mathematischen Grundlagen, die den einfachen Compositingtools zu Grunde liegen (Add, Multiply, Gamma, Contrast, Transform, Over, In, Out, Atop, Mix...). Danach wird ein Lumakeyer, Farbdifferenz-Keyer, verschiedene Despill-Algorithmen und Methoden des Preprocessings zur Verbesserung des Key-Ergebnisses entwickelt. Der letzte Teil der Vorlesung befasst sich mit Methoden des fortgeschrittenen Compositings (Add-Mix, Soft Comp / Hard Comp, Edge Blending, Light Wrap) und 2D-Tracking.
Alle Inhalte werden anhand praktischer Beispiele vermittelt, die in praktischen Übungen an PC-Arbeitsplätzen mit der Software Nuke von den Studierenden nachvollzogen werden können.
Literatur: Brinkmann, Ron; The Art and Science of Digital Compositing; 1999; Academic Press, USA
Wright Steve; Digital Compositing for Film and Video; 2002 ; Elsevier, USA
Kelly,Dough; Digital Compositing in Depth; 2000; The Coriolis Group, USA

Weitere Literatur finden Sie in der HdM-Bibliothek.
Internet: Werden in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.