Veranstaltungsbeschreibung

223021a Psychologie

Diese Veranstaltung für Evaluation, Skriptezugriff etc. speichern
Zuletzt geändert:09.01.2023 / Weißhaupt
EDV-Nr:223021a
Studiengänge: Medienwirtschaft (Bachelor, 7 Semester), Prüfungsleistung im Modul Sozialwissenschaftliche Grundlagen Medienwirtschaft in Semester 2
Häufigkeit: immer
Dozent: Prof. Dr. Michael Weißhaupt
Sprache: Deutsch
Art: V
Umfang: 2 SWS
ECTS-Punkte: 2
Workload:
  • Vorlesung: 15Termine zu je 2 SWS = 22,5 Stunden
  • Vor- bzw. Nachbereitung: 15 Termine zu je 1 Zeitstunde = 15 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 4,5 Tage zu je 5 Zeitstunden = 22,5 Zeitstunden
  • Gesamter Zeitaufwand (Workload) = ca. 60 Stunden (2 ECTS)
Inhaltliche Verbindung zu anderen Lehrveranstaltungen im Modul: Im Modul "Sozialwissenschaftliche Grundlagen der Medienwirtschaft" erwerben die Studierende Kompetenzen, die sie in die Lage versetzen sollen, eigenständige empirische Forschungsarbeiten nach wissenschaftlichen Regeln zu konzipieren, durchzuführen und auszuwerten.

Hierzu sollen die beiden Lehrveranstaltungen "Statistik" und "Methoden der empirischen Sozialforschung" die notwendigen Grundlagen schaffen. Die Vorlesung "Psychologie" ergänzt diese beiden Lehrveranstaltungen um einen anwendungsbezogenen Teil und schafft damit einen inhaltlichen Rahmen, innerhalb dessen die Anwendung dieser Methoden veranschaulich und aufgezeigt werden. Für das Lehrgebiet der Psychologie sind umfagreiche und fundierte Methodenkenntnisse, insbesondere über quantitative Verfahren, unentbehrlich. Auf der anderern Seite bietet die Psychologie als sehr "anschauliche" Wissenschaft einen geeignetes Feld, um gewonnene Erkenntnisse und Wissen aus dem Bereich der empirischen Methodenlehre in reale Problem- und Fragestellungen zu übertragen.

Prüfungsform:
Bemerkung zur Veranstaltung: Deutsch
Beschreibung: Im Modul "Sozialwissenschaftliche Grundlagen der Medienwirtschaft" erwerben die Studierende Kompetenzen, die sie in die Lage versetzen sollen, eigenständige empirische Forschungsarbeiten nach wissenschaftlichen Regeln zu konzipieren, durchzuführen und auszuwerten.

Hierzu sollen die beiden Lehrveranstaltungen "Statistik" und "Methoden der empirischen Sozialforschung" die notwendigen Grundlagen schaffen. Die Vorlesung "Psychologie" ergänzt diese beiden Lehrveranstaltungen um einen anwendungsbezogenen Teil und schafft damit einen inhaltlichen Rahmen, innerhalb dessen die Anwendung dieser Methoden veranschaulicht und aufgezeigt werden. Für das Lehrgebiet der Psychologie sind umfagreiche und fundierte Methodenkenntnisse, insbesondere über quantitative Verfahren, unentbehrlich.

Auf der anderern Seite bietet die Psychologie als Lehre vom "Erleben und Verhalten des Menschen" ein geeignetes Feld, um gewonnene Erkenntnisse und Wissen aus dem Bereich der empirischen Methodenlehre in reale Problem- und Fragestellungen zu übertragen.

Gliederung und Aufbau der Lehrveranstaltung:

  1. Einführung in die Psychologie
  2. Wahrnehmung I: Grundlagen
  3. Lernen und Gedächtnis
  4. Kognitive Prozesse und Theorien
  5. Konzepte der menschlichen Motivation
  6. Emotionen
  7. Persönlichkeit
  8. Wahrnehmung II: Soziale Wahrnehmung und Attribution


English Title: Psychology
Literatur:
  • Becker-Carus, C., Wendt, M. & Lay, M. (2017). Allgemeine Psychologie. Eine Einführung (2. Aufl.). Berlin: Springer.
  • Müsseler, J. & Rieger, M. (2017). Allgemeine Psychologie (3. Aufl.). Berlin: Springer.
  • Myers, D.G. (2014). Psychologie. 3. Aufl., Berlin: Springer.
  • Smith, E.E., Nolen-Hoeksema, S., Fredrickson, B.L. & Loftus, G.R. (2007): Atkinsons und Hilgards Einführung in die Psychologie. 14. Aufl., Berlin/Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag.
  • Spada, H. (2005). Lehrbuch Allgemeine Psychologie. 3. Aufl., Bern: Huber.
  • Gerrig, R.J. (2018). Psychologie. Eine Einführung (21. Aufl.). München: Pearson Studium.
  • Zimbardo, P., Johnson, R. & McCann, V. (2015). Schlüsselkonzepte der Psychologie (7. Aufl.). München: Pearson Studium.


Weitere Literatur finden Sie in der HdM-Bibliothek.
Internet: Werden in der Vorlesung bekannt gegeben