DE

| EN

Studiengang Verpackungstechnik

Historie

Historie des Studiengangs Verpackungstechnik

1934 – Einführung der Studienrichtung Kartonagenwesen an der Fachhochschule in Altenburg

1949 – Fortsetzung des Studiengangs Kartonagenwesen durch die Studienrichtung Papierverarbeitung an der Fachhochschule München durch Ing. Paul Paris

1971 – Einführung des Studiengangs Verpackungstechnik an der damals neu eingerichteten Fachhochschule für Druck Stuttgart

1972 – Erste Studenten beenden ihr Studium der Verpackungstechnik in Stuttgart

1976 – 1985 – Ausstattung eines Teils des Neubaus der Hochschule in Stuttgart-Vaihingen mit Prüfgeräten und Arbeitsmaschinen für die Verpackungstechnik

1989 – Beginn des personellen Ausbaus des Studiengangs Verpackungstechnik:

  • Prof. Dr. Ing. Ghosh beginnt seine Tätigkeit im Studiengang Verpackungstechnik, spezialisiert auf Kunststoffe, Lebensmitteltechnologie und die Entwicklung von Verpackungssystemen
  • Beifügung der Studieninhalte Werkstoffe, Metalltechnologie und umweltrelevante Lehrinhalte durch Prof. Dr. Dr. Müller
  • Aufbau des Technologiezentrums der DFTA (Deutschsprachige Flexodruck-Fachgruppe e.V.); Prof. Dipl.-Ing. Meyer übernimmt Fachbereiche Flexodruck, Betriebstechnik und Sicherheitstechnik
  • Einführung der Lehrinhalte Maschinenelemente, Antriebe und CAD durch Prof. Dr. Ing. Conze
  • Prof. Dr. rer. nat. Berner beginnt ihre Tätigkeit in der Lehre der naturwissenschaftlichen Grundlagenfächer
  • Studiengangsleiter Prof. Dipl.-Ing. Paris lehrt die Studieninhalte Verpackungswirtschaft und Verpackungskalkulation
  • weitere Fächer: Werkstoffprüfung, Arbeitsmaschinen, Abpacken und physikalisches Praktikum, später auch Produktionstechnik, Verpackungsmaschinen und Betriebswirtschaft

1990 – Inbetriebnahme des ersten Plotters (Wild TA 10 S)

1998 – Prof. Dr.-Ing. Conze zum Studiendekan wird Studiengangs Verpackungstechnik

1999 – Inbetriebnahme des Plottermodells ZÜND M-800; Verabschiedung einer neuen Studien- und Prüfungsordnung

2003 – Einführung des Studiengangs PDM (Packaging, Design & Marketing) als Aufbaustudium für Verpackungstechnik-Diplomanden

2004 – Inbetriebnahme des Plottermodells Kongsberg XL22 mit POWERHEAD; Ablösung des Diplom-Studiums durch den Bachelor-Studiengang Verpackungstechnik mit 6 Semesters; Umstellung von PDM zum Masterstudiengang mit 4 Semestern

2011 – Verlängerung des Bachelor-Studiengangs Verpackungstechnik auf 7 Semester, einhergehend mit einer neuen Studien- und Prüfungsordnung

2014 – Prof. Dr.-Ing. Michael Herrenbauer wird Studiendekan des Studiengangs Verpackungstechnik

2015 – Verkürzung des Master-Studiengangs PDM auf 3 Semester und Umbenennung in Packaging Development Management

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren