DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Creative Industries and Media Society (CREAM)

„Creative Industries & Media Society CREAM

Bild: Institut für Kreativwirtschaft

Der Forschungsleuchtturm Creative Industries & Media Society (CREAM) fokussiert sich auf die digitale Transformation von Ökonomie und Gesellschaft aus Sicht der Kreativwirtschaft und der Mediengesellschaft, indem er sie interdisziplinär und anwendungsorientiert forschend begleitet, aktiv Impulse gibt und damit mitgestaltet. Mediengüter werden dabei als wesentlich hybride Produkte betrachtet, da sie sowohl wirtschaftliche als auch gesellschaftlich-kulturelle Dimensionen in sich vereinigen. Der Forschungsleuchtturm CREAM sieht vornehmlich drei Aktivitätsfelder:

  • Kreativ- und Medienwirtschaft als ökonomischer und gesellschaftlicher Faktor auf Produkt-, Unternehmens- und Marktebene: Strukturen, Bedingungen, Innovationen und Potenziale
  • Mediatisierung von Gesellschaft, Wirtschaft und Industrie: Creative Industries (CI) als Treiber und ‚Spill-over‘-Instrument für die digitale Transformation (Internet of Things, Industrie 4.0) und ‚Enabler‘ für die gesellschaftliche Diffusion und Annahme
  • Gesellschaftliche Bedingungen für die Rezeption, Adaption und Entwicklung von kreativwirtschaftlichen und medialen Gütern

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren