Aktuelle Informationen aus der Bibliothek


Öffnungszeiten der Bibliothek vom 23.07. bis zum 03.10.2022:

Auch nach der Prüfungszeit ist die Bibliothek weiterhin für Sie da:
Montag - Freitag 10:00-16:00 Uhr - Samstag, Sonntag und Feiertags geschlossen.
Außerhalb der Bibliotheks-Öffnungszeiten können Medien zu den Hausöffnungszeiten über den Rückgabekasten im Foyer Nobelstraße 8 abgegeben werden.
Auch eine Abholung kann mit uns, telefonisch (0711/8923-2510) oder per E-Mail, über den Medienabholschrank (Nobelstraße 8) vereinbart werden.

Es besteht die Möglichkeit Medien über click & collect zu bestellen. Dabei können nicht entliehene Medien direkt über den Bestellbutton im WebPac-Katalog angefordert werden. Click & collect Bestellungen werden für den nächsten Öffnungstag bereitgestellt. Sollten Bestellungen bis dahin schon anderweitig verliehen worden sein, werden Sie Informiert.
Zusätzliche Arbeits- und Lernplätze, stehen u.a. in der Lernwelt zu Verfügung.

Bitte beachten Sie die Hinweise der Hochschule zur aktuellen Situation.

Seit 02.07.2022 besteht keine Maskenpflicht mehr an der Hochschule der Medien. Es wird aber weiterhin das tragen einer FFP2/KN95-Maskenpflicht oder einer medzinischen Maske empfohlen. Ausnahmsweise kann eine Maskenpflicht (medizinische Maske oder FFP2/KN95-Maske) von der Hochschulleitung für Veranstaltungen an der HdM angeordnet werden.

Erreichbarkeit: Mo - Fr. 10:00 -16:00 Uhr per E-Mail und telefonisch unter 0711-8923-2510.
Zoom-Auskunft und Beratung ist auf Anfrage möglich.

Informationssuche

Die HdM Bibliothek bietet eine riesige Auswahl an konventionellen und digitalen Medien. Zur Recherche stehen ihnen nebem dem WebPac Katalog noch das RDS System sowie weitere Rechecherinstrumente zur Verfügung. Ein guter Einstieg ist die Infoseite zur Informationssuche und das A-Z Service-Register. Bis auf wenige Ausnahmen können alle digitalen Angebote der Biblithek von den Mitgliedern der Hochschule auch ausserhalb der Bibliothek genutzt werden. Der Zugriff erfolgt über Shibboleth mit dem HdM-Account. Informationen zur Anmeldung bekommen sie hier.

Aktuelles:


VUB Zeitschriftenkiosk -Paperboy

Das HdM Zeitschriftenkiosk Paperboy dient der grafischen Aufbereitung der digitalen Fachzeitschriftenbestände. Mit Hilfe von Coverbildern werden im Kiosksystem unsere umfangreiche E-Journal Bestände übersichtlich präsentiert. Ziel und Funktion ist vor allem ein einfacher und intuitiver Zugriff auf das aktuelle Heft einer bestimmten Fachzeitschrift und das Lesen von Inhaltsverzeichnissen und Artikeln. Das Zeitschriftenkiosk dient weniger der inhaltlichen Recherche nach einzelnen Fachaufsätzen, denn dafür stehen unsere Fachdatenbanken und das RDS Recherche Tool zur Verfügung, sondern ist eine sinnvolle Ergänzung zur besseren Nutzung und Sichbarkeit der HdM Fachzeitschriftenbestände. Dafür gibt es eine Vielzahl nützlicher Indivisualisierungsfunktionen wie Inhaltsfilter, persönliche Merk- und Leselisten und das Erstellen von Alert-Diensten. Zugriff für Hochschulangehörige über die Shibboleth Authentifizierung auf die VUB-Paperboy Plattform

LinkedIn Learning Videotutorials

Mit über 7500 Online-Videotutorials ist die Plattform von LinkedIn Learning eines der beliebtesten und meist genutzten Digitalangebote der Bibliothek. Neben Kursen zu gängiger Standardsoftware gibt es ein umfangreiches Angebot mit vielen weiteren Themenfeldern.

Zugriff: Der einfachste Weg: Man startet ein bestimmtes Videotutorial direkt aus dem WebPac-Katalog der Bibliothek heraus und authentifiziert sich über das Shibboleth-Verfahren mit dem normalen Hochschul-Account. Der Zugriff ist für HdM Angehörige natürlich auch von ausserhalb des Hochschulnetzes, also auch von zuhause aus, möglich. Die Anmeldung und Authentifizierung erfolgt ebenfalls über Shibboleth.

alle weiteren Infos hier ...>>

HdM Resource Discovery

Das Resource Discovery System ist ein Meta-Suchportal mit dem man schnell mit einer einzigen Suchanfrage den gesamten physischen und digitalen Bibliotheksbestand inklusive den lizensierten Fachaufsätzen aus den wichtigsten Datenbanken recherchieren kann. Diese Metasuche geht dabei weit über die Möglichkeiten einer einfachen Katalogrecherche im WebPac hinaus, da eine Vielzahl unterschiedlicher Quellen mit eingebunden werden. Der Suchvorgang erfolgt iterativ d.h. durch die direkte Anwendung vorgegebener Filter (z.B.Erscheinungsdatum, Art der Quellen, Inhaltsanbieter, Thema etc.) lässt sich die Treffermenge schrittweise dem exakten Recherchewunsch annähern.
Achtung: Nicht alle Anbieter lassen sich im RDS System einbinden, obwohl ihre Inhalte von der HdM lizenziert sind. Hierzu zählen Beck-Online, Statista, die IBZ und die Online-Videotutorials von LinkedIn learning. Diese muss man weiterhin direkt über unser DBIS-Portal ansteuern.

Google Scholar an der HdM Bibliothek

Ab sofort können Sie sich direkt aus der Trefferliste einer Recherche in Google Scholar auf die von der HdM Bibliothek lizenzierten elektronischen Volltexte weiterleiten lassen. Wenn Sie von außerhalb des HdM-Netzes auf elektronische Volltexte zugreifen möchten, müssen Sie sich ggfs. per Shibboleth authentifizieren. Weitere Infos zu Google Scholar an der HdM-Bibliothek finden Sie hier.

Anmeldung am Katalog mit Shibboleth

Alle Angehörigen der Hochschule (Studierende, ProfessorInnen, MitarbeiterInnen und Lehrbeauftragte) können sich ab sofort am WebPac der Bibliothek mit Ihrem HdM-Account per Shibboleth anmelden. Klicken Sie im Katalog/WebPac auf "Mein Konto", bei dem nun folgenden Dialog "Sind Sie Angehörige/r unserer Hochschule?" auf Ja. Dann werden Sie zur Anmeldung per Shibboleth weitergeleitet. Wenn Sie auf Nein klicken, können Sie sich wie bislang mit Ihrer Benutzernummer anmelden. Achtung: Shibboleth ist kein Single-Sign-On-Verfahren d.h. Wenn sie nach der Kontoanmeldung E-Books aus dem Katalog öffnen wollen, müssen Sie sich auf der E-Book Anbieteplattform (z.B. Springer, UTB etc.) nochmals authentifizieren.