Promotionsrecht für gemeinsamen Verband der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW)

Das Land Baden-Württemberg eröffnet für Absolventinnen und Absolventen seiner Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) einen neuen Weg zur Promotion: Ein gemeinsamer Promotionsverband wird künftig Doktortitel verleihen können. Der Verband wurde am 29. Juni 2022 gegründet. Auch die Hochschule der Medien (HdM) ist Mitglied des Verbandes.

 

Die Gremien der HdM hatten sich im Sommersemester 2022 für den Beitritt ausgesprochen. Baden-Württemberg hatte 2014 eine Klausel im Hochschulgesetz verankert, die es möglich macht, Zusammenschlüssen von HAW das Promotionsrecht zu geben. Nachdem die HAW in Baden-Württemberg in den vergangenen Jahren auch auf dem Gebiet der Forschung Spitzenleistungen erbracht haben, hat die Wissenschaftsministerin Theresia Bauer entschieden, von dieser Ermächtigung Gebrauch zu machen. „Wir wollen für forschungsaffine Absolventinnen und Absolventen dieser Hochschulen einen zusätzlichen Weg zur Weiterqualifizierung bieten. Damit stärken wir zugleich die HAW als Institution", sagte Bauer.

Das Promotionsrecht erhält der als Körperschaft des öffentlichen Rechts gebildete Hochschulverband, dem 24 Hochschulen angehören - alle staatlichen HAW, darunter die HdM, und die drei kirchlichen Hochschulen in Baden-Württemberg. Der Promotionsverband wird künftig die Doktorgrade verleihen. „Forschungsstarke Kolleginnen und Kollegen erhalten damit die Möglichkeit, Promotionsvorhaben eigenverantwortlich durchzuführen", so Prof. Dr. Alexander Roos, Rektor der HdM.

Zentrale Einrichtung wird das Promotionszentrum sein, an dem besonders forschungsstarke und forschungsaktive Professorinnen und Professoren der baden-württembergischen HAW-Mitglieder sein können. Für die Promotion im HAW-Verband gelten die gleichen Qualitätsanforderungen wie für die Promotion an einer Universität. Es müssen schriftliche Betreuungsvereinbarungen abgeschlossen werden und die Annahmeanträge dem Promotionsausschuss zur Entscheidung vorgelegt werden. Ein wissenschaftlicher Beirat wird die Promotionsverfahren begleiten und darauf achten, dass die Evaluierung die notwendigen Qualitätsstandards aufweist. Auf deren Grundlage wird im Jahr 2029 über die Verlängerung des Promotionsrechts entschieden.

 

Vierköpfiger Vorstand

Der Promotionsverband wurde am 29. Juni 2022 von den Rektorinnen, Rektoren, Präsidentinnen, Präsidenten, Kanzlerinnen und Kanzlern der HAW gegründet. Neben dem Vorsitzenden Prof. Dr. Volker Reuter, Rektor der Technischen Hochschule Ulm, wurden Prof. Dr. Andreas Frey, Rektor der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, Dr. Henrik Becker, Kanzler der Hochschule für Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg, und Henning Rudewig, Kanzler der Hochschule Ravensburg-Weingarten, in den Gründungsvorstand gewählt.

 

Weitergehende Informationen finden Sie unter www.promotionsverband-bw.de