Logo der HdM

Das Sprachenzentrum der HdM

Das Sprachenzentrum ist die Anlaufstelle für das Sprachenlernen an der Hochschule der Medien. Es bietet Sprachlernangebote für Studierende, MitarbeiterInnensowie internationale Studienbewerber an der HdM an.

Das Sprachkursangebot umfasst folgende Sprachen: Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch.
Der Bereich Deutsch als Fremdsprache bietet internationalen Studierenden die Möglichkeit, ihre Deutschkenntnisse studienbegleitend oder im Intensivkurs zu vertiefen und ihre Fachterminologie zu erweitern. Alle Sprachkurse  sind am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) ausgerichtet und reichen je nach Sprache von den Niveaustufen A1 bis C1/C2.

Für jede mit Erfolg besuchte Lehrveranstaltung wird ein benoteter Leistungsnachweis ausgestellt und das erreichte Niveau in einem Zertifikat festgehalten. Es besteht außerdem die Möglichkeit, sich für die Lehrveranstaltungen ECTS-Punkte anrechnen zu lassen.

Zum Angebot des Sprachenzentrums gehören Spracheinstufungen und Sprachprüfungen für Studierende, die sich je nach persönlichen Vorkenntnissen und angestrebten Zielen auf eine Zertifikatsprüfung oder ein Studium im Ausland vorbereiten können, sowie Fortbildungsangebote für Beschäftigte der HdM.

 

Die Fremdsprachen- und Deutschkurse sind Teil des Verbundes für Sprachenangelegenheiten (VESPA). Der Verbund wurde Anfang 2012 von der Hochschule der Medien (HdM), der Hochschule für Technik (HFT), der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste (ABK) sowie der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (MH) gegründet.

Mit VESPA streben die Hochschulen die Optimierung ihrer Strukturen, Inhalte und Prozesse im Bereich Sprachenlehre an. Die Etablierung homogener Qualitätsstandards dient als Garant für die Qualitätssicherung der Sprachenangelegenheiten. Einheitliche Strukturen im Sprachenbereich sollen geschaffen werden, um die Hochschulen bei ihrer internationalen Ausrichtung zu unterstützen. Die Kursleistungen werden von den Hochschulen gegenseitig anerkannt.

 

© Hochschule der Medien 2017 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login